Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

DEBL Modus

DEBL – Austragungsmodus 2014/15:

Im Grunddurchgang gibt es sowohl eine DEBL-Endtabelle als auch eine Rangliste der österreichischen DEBL-Klubs (von denen die Sabres II aber ausgenommen sind), bei der nur die direkten Spiele der österreichischen Mannschaften (augenommen Sabres II) gewertet werden. Letzteres Ranking wird am Ende der DEBL für die Staatsmeisterschaft übernommen, wobei die erstplatzierte Mannschaft ins Halbfinale um die ÖSM einsteigt, bei den anderen drei Teams wird das Ranking für die Plätze 5 bis 7 in der österreichischen Staatsmeisterschaft übernommen.

Die reguläre Spielzeit beträgt 3 x 20 Minuten netto. Die Rangordnung erfolgt nach IIHF-Regel 610. Ein gewonnenes Spiel gibt 3 Punkte, ein verlorenes 0 Punkte. Bei Punktegleichheit nach Ende des Grunddurchganges wird Regel 610 angewendet.

Es muss in jedem Spiel einen Sieger geben. Bei einem unentschiedenen Spiel erhalten beide Mannschaften je einen Punkt. Bei unentschiedenem Spielstand nach Ablauf der regulären Spielzeit erfolgt nach 2minütiger Pause ohne Eisreinigung eine 5minütige “Sudden Victory Overtime”, bei der jede Mannschaft maximal 5 Spielerinnen (inkl. Torhüter) einsetzen darf. Danach gibt es ein Penaltyschießen nach IIHF Regeln. Der daraus (Overtime / Penaltyschießen) resultierende Sieger erhält einen weiteren Punkt.

Der Grunddurchgang wird mit 7 Teams gespielt, die alle in einer einzigen Gruppe eine einfache Hin- und Rückrunde spielen.