Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

DEBL II

DEC Dragons Klagenfurt und EHV Sabres 2 feiern in zwei Spielen je einen Sieg

Am 15.10.16 eröffneten die DEC Salzburg Eagles 2 und die DEC Dragons Klagenfurt die diesjährige DEBL2 Saison. Obwohl es für die Salzburgerinnen durch ein Tor von Sydney Aveson in der 15. Minute gut startete zeigten die Klagenfurterinnen schnell ihre Überlegenheit. Nur 30 Sekunden nach dem Führungstreffer der Mozartstädterinnen glichen die Kärntnerinnen durch Tamina Schall aus. Von da an fielen auf Seiten der Salzburgerinnen in regelmäßigem Abstand die Tore sodass die Damen der DEC Dragons Klagenfurt mit ihrem Treffer in der 55. Minute durch Noelle Schall mit 1:5 führten, doch die Salzburgerinnen gaben nicht auf und so war es wieder Sydney Aveson die den Puck in der 57. Minute zum zweiten Mal hinter die Klagenfurter Torfrau brachte. Damit gaben sich die Kärnterinnen aber nicht zufrieden und Michaela Verdel schoss in den letzten drei Minuten noch 2 Tore und stellte damit das Engergebnis von 2:7 her.
Am selben Tag reisten die EHV Sabres 2 nach Innsbruck zu den Red Angels. Obwohl das Spiel ziemlich ausgeglichen war gingen die Mannschaften durch ein Doppelpack von Tanja Knoll, von dem eines ein Shorthander war, mit einem 2:0 für die Gastgeberinnen in die erste Drittelpause. Sichtlich Torhungrig schaffte es Tanja Knoll in der Hälfte des Spiels einen Hattrick durch ein Powerplaytor zu erzielen und damit auf 3:0 zu erhöhen. Die Wienerinnen allerdings gaben nicht und so war es Anna Woschitz in der 55. Minute die das 3:1 erzielte. Den Sabres gelang kein weiteres Tor und somit endete das Spiel 3:1 für die Innsbruckerinnen.
Für die EHV Sabres 2 ging die Reise weiter nach Salzburg wo sie auf die DEC Eagles 2 trafen. Sichtlich gewollt die Niederlage vom Vortag wieder gut zu machen zeigten die Wienerinnen ihre Überlegenheit und so war es wieder Anna Woschitz die die Sabres in der 3. Minute in Führung brachte. Das restliche Drittel gaben die Salzburgerinnen alles um ihr Tor zu verteidigen doch in den letzten drei Minuten gelangen den Sabres 3 Treffer, wobei der letzte durch eine Überzahl der Wienerinnen war. Im zweiten Drittel machten die Damen der DEC Salzburg Eagles den Wienerinnen 15 Minuten lang das Leben schwer aber sichtlich müde geworden musste die Salzburger Torfrau wieder drei Mal den Puck aus dem Tor holen. Christina Schwarz auf Seiten der Sabres konnte sich freuen, denn sie hatte zu diesem Zeitpunkt bereits einen Hattrick erzielt. Im letzten Drittel durften die Wienerinnen noch zweimal jubeln und die Hattricktorschützin erzielte ihr viertes Tor in einem Spiel, doch die Salzburgerinnen gaben nicht auf und so erzielte Sydney Aveson in der 56. Minute den Ehrentreffer für die Mozartstädterinnen.
Eine Woche später waren die DHC Ice Cats Linz 2 zu Besuch bei den DEC Dragons Klagenfurt. Die Gäste ließen von Anfang an ihre leichte Überlegenheit durchblitzen und so war es Theresa Baumgartner die die Linzerinnen durch einen Powerplaytreffer in der 14. Minute in Führung brachte. Mit einem weiteren Treffer in der letzten Minute gingen die Mannschaften mit einem 0:2 auf der Anzeigetafel in die erste Drittelpause. Bis zum letzten Drittel konnte keine der beiden Mannschaften ein weiteres Tor erzielen. In der 53. Minute gelang es Julia Kogler durch einen Alleingang den Anschlusstreffer für die Gastgeberinnen zu erzielen. Der Ausgleich war zum Greifen nahe doch Pia Pfann besiegelte mit ihrem Treffer in der letzten Minute des Spiels den 3:1 Sieg für die Linzerinnen.

Kommentar verfassen