Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Dies & Das

Mannheim und Ingolstadt beim Dolomitencup

Am heurigen Jubiläumsturnier des Internationalen Eishockeyturniers „Dolomitencup“ in Südtirol nehmen mit Meister Adler Mannheim und Vizemeister ERC Ingolstadt die zwei derzeit besten Teams der DEL teil. Die beiden deutschen Eishockeymannschaften messen sich mit dem Schweizer Vizemeister 2014, Kloten Flyers, und einem Topteam aus Osteuropa. Das Turnier geht heuer vom 14. bis zum 16. August in Neumarkt über die Bühne.

 

Den ehrenamtlichen Organisatoren des Neumarkter Vereins EHC Young Goose ist es auch heuer wieder gelungen starke europäische Teams nach Südtirol zu lotsen. DEL Champion Adler Mannheim kommt mit zahlreichen ehemaligen NHL Spielern nach Neumarkt. Angeführt wird das Starensemble vom 892- fachen NHL- Spieler Jochen Hecht. Der Dolomitencup stellt für die Teilnehmer den letzten Test unter Wettkampfbedingungen vor der Championshockeyleague dar. Entsprechend motiviert wird auch der DEL- Vizemeister ERC Ingolstadt nach Südtirol anreisen. Die Oberbayern zählen seit Jahren zu den erfolgreichsten Mannschaften der Deutschen Eishockeyliga und dürften nach der Finalniederlage gegen Mannheim auf eine erste „Revanche“ sinnen.

 

Als Turnier- Herausforderer für die beiden DEL- Topteams kommen die Kloten Flyers nach Südtirol. Der fünffache Schweizer Meister wird vom ehemaligen Nationaltrainer Sean Simpson trainiert. In der Saison 2014 hatten die Flyers noch das Finale erreicht, heuer reichte es nur mehr zu Platz 10. Der Klub um die Nationalspieler Romano Lemm, Dennis Hollenstein und Matthias Bieber sowie die Ex- NHL- Stars Martin Gerber, Jim Vandermeer oder Ville Leino will mit der Teilnahme am Dolomitencup wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

 

Der vierte Teilnehmer dürfte in den kommenden Tagen feststehen und kommt aus Osteuropa. Der Dolomitencup geht vom 14. bis 16. August in der Würtharena in Neumarkt über die Bühne.

 

 

Ehrentafel Dolomiten Cup

 

2006

 

1. Frankfurt Lions

2. Servette Geneve

3. Augsburger Panther

4. HC Neumarkt Selection

 

2007

 

1. Frankfurt Lions

2. TWK Innsbruck

3. ERC Ingolstadt

4. Team Italy

 

 

 

 

2008

 

1. Frankfurt Lions


2. SC Langnau Tigers

3. TWK Innsbruck

4. Team Italy

 

2009

 

1. Kölner Haie

2. EV Zug

3. Black Wings Linz

4. Team Italy

 

2010

 

1. EV Zug

2. Ice Tigers Nürnberg

 

2011

1. EHC München (DEL)

2. Klagenfurter AC
 (EBEL)

3. HC Pustertal
(SERIE A)

4. Team Italy

(ITA)

 

2012

1. HC Lugano (NLA)

2. Iserlohn Roosters (DEL)

3. Black Wings Linz (EBEL)

4. Lorenskog IK (GET-LIGAEN)

5. HC Pustertal (SERIE A)

 

2013

1. Augsburger Panther (DEL)

2. Villacher SV (EBEL)

3. HC Pustertal (ELITE A)

4. SC Langnau Tigers (NLB)

5. Grizzly Adams Wolfsburg (DEL)

6. HC Innsbruck (EBEL)

 

2014

1. Augsburger Panther (DEL)

2. Schwenninger Wild Wings (DEL)

3. HC Abrì Piotta (NLA)

4. Ishockeyklubb Lorenskog (GET-LIGAEN)

5. EHC Olten (NLB)

 

Kommentar verfassen