Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Dies & Das

Red Bulls sind Champion der U18 Erste Bank Juniors League

Der EC Red Bull Salzburg gewann gestern in der Red Bull Eishockey Akademie das dritte und entscheidende Finalspiel der U18 Erste Bank Juniors League gegen den EC- KAC mit 5:1 und kürte sich damit zum Champion.

Der österreichische Meistertitel dieser Altersklasse geht damit an den KAC, da die Red Bulls mit Akademiestatus in der natio- nalen Meisterschaft nicht gewertet werden.

Der klare 5:1-Sieg der Red Bulls täuscht aber darüber hinweg, dass das Spiel erst im Schlussdrittel wirklich entschieden war. Lange Zeit führten die Salzburger nur mit einem Tor Unterschied, setzten allerdings im Spielverlauf auch die deutlicheren Akzente, so dass der Sieg am Ende hoch verdient war. Gratulation an die Mannschaft, die die Serie nach dem verlorenen Auftaktspiel anschließend in Klagenfurt noch gedreht und letztlich zu einem glücklichen Ende geführt hat.

U18 Erste Bank Juniors League | Playoff-Finale

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 2:5 (1:0, 0:2, 1:3) Salzburger Torschütze: Postel (2)

EC-KAC – EC Red Bull Salzburg 1:5 (1:2, 0:0, 0:3)
Salzburger Torschützen: Postel, Busch, Zimmermann, Wachter, Matejovic

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 5:1 (1:0, 1:0, 3:1)
Salzburger Torschützen: Postel, Sokolov, Gläßl, Zitz, Matejovic

Besonders schön ist dieser Erfolg auch für Mathew Deschamps, seit dieser Saison Di- rector of AIDM (Austrian Icehockey Development Model) und Head Coach des U18 EBJL-Teams. Der 34-jährige Amerikaner hatte die Mannschaft erst im Herbst letzten Jahres während der Saison übernommen. „Dieser Titel hat für den Club und alle Spie- ler, die so hart dafür gearbeitet haben, einen hohen Stellenwert, zumal wir heuer zum ersten Mal in dieser Liga mitgespielt haben“, sagt Matt Deschamps. „Den größten Schritt, den die Jungs in der abgelaufenen Saison gemacht haben, war der, [nach ei- nem mäßigen Start] sich gegenseitig zu vertrauen und ein Team zu bilden, das mit Spaß und positivem Denken, aber auch extrem harter Arbeit dafür am Ende belohnt wurde.“

 

Kommentar verfassen