Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EWHL Supercup

HC SKP Bratislava gewann gegen KMH Budapest Select.

Obwohl die Damen des HC SKP Bratislava übers gesamte Spiel gesehen fast doppelt so viel Druck auf das Tor der Ungarinnen machten mussten sie sich ihren Erfolg hart erkämpfen denn es war Jelena Grkovic nach Zuspiel von Dominika Horvath die ein doppeltes Powerplay ausnutzte du die Budapesterinnen in der 13. Minute in Führung brachte. In der 19. Minute konnten Nooren Averi die Führung zu einem 2:0 ausbauen. Es schien schon als würden die Mannschaften mit diesem Ergebnis in die erste Drittelpause gehen doch Viktoria Maskalova gelang 13 Sekunden vor Ende des ersten Drittels der Anschlusstreffer für die Slovakinnen. Nach der Pause blieb diese Spielstand noch einige Zeit erhalten bis es wieder Viktoria Maskalova war die in der 28. Minute den Ausgleich erzielen konnte, es schaffte aber keine von beiden Mannschaften mehr noch vor Ende des Drittels in Führung zu gehen. Allerdings starteten die Damen aus Bratislava besser ins letzte Drittel denn es dauert nur ca. 1 Minute bis Tatiana Korankova den Führungstreffer erzielte und den HC SKP Bratislava mit 3:2 in Führung brachte. Die Damen aus Ungarn schafften es nicht mehr auszugleichen und somit holten sich die Slowakinnen die drei Punkte.

Kommentar verfassen