Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EWHL

Bratislava gewinnt zweimal gegen Almaty, Stars gewinnen gegen Neuberg und unterliegen gegen Salzburg.

Bratislava hatte am vergangenen Mittwoch das Team aus Kasachstan zu Gast, dass es ein enges Spiel wird stand schon vor der Begegnung fest.
Beide Teams lieferten sich heiße Duelle und starke zwei kämpfe.
In der 13. Spielminute gingen die Gastgeberinnen dann durch Kristina Obercianova auf zu spiel von Jana Kapustova mit 1:0 in Führung, dies auch der Stand zur Pause.
Im zweiten Drittel ging es dann weiter heiß her, Chancen auf beiden Seiten.
Almaty startete besser ins Drittel und so gelang Alena Fux der Ausgleichtreffer in der 33.Spielminute 1:1.
Das Spiel nahm immer mehr an Fahrt auf und beide Teams riskierten nun ein bisschen mehr.
So war es in der 41. und 57. Spielminute Jana Kapustrova und Romana Kosecka die den Puck hinter Almaty Torfrau Dana Dmitriyeva einnetzten konnten zum 3:1.
Doch die Damen aus Kasachstan schrieben sich noch nicht ab und so gelang es in der 58.Spielminute Dariya Moldabay zum 3:2 Anschlusstreffer, doch der kam zu spät.
Somit konnten die Hausdamen die ersten drei Punkte für sich gewinnen.

Auch im zweiten Aufeinander treffen sahen die Zuschauer ein spannendes und packendes Duell ihrer Teams.
Erst in der 23.Spielminute fiel das erste Tor der Partie, Almaty traf durch Zarina Tukhtiyeva zum 1:0.
Weiter verlief das Spiel spannend beide Teams immer wieder mit Druckphasen, die die Slowakinnen in der 39. Spielminute nutzten konnten, Patricia Agostonova traf zum Ausgleich 1:1.
So auch der Stand nach 60 gespielten Minuten, es ging in die Overtime.
Beide Teams spielten vorsichtig und riskierten nicht zu viel, immer wieder beide Torfrauen im Mittelpunkt.
So musste das Penaltyschießen über den Sieg entscheiden, dort traf Viktoria Ihnatova für Bratislava und sichert so ihrem Team den Zusatzpunkt

Die Southern Stars empfingen die Neuberg Highlanders am Wochenende.
Die Stars starteten gut ins drittel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten.
Doch das erste Tor wollte erst zum drittelende fallen, in der 19.Spielminute traf Pia Pren zum 1:0.
Die Highlanders zeigten sich überrascht, und ließen immer mehr Chancen für die Hausherrinnen zu.
So gelang Anemaria Golob das 2:0 in der 25. Spielminute.
Weiterhin bauten die Stars Druck auf, dass gegnerische Tor aus, so war es Sara Confidenti mit einem Doppeltreffer in der 30. Und 38. Spielminute die das 4:0 Markierte.
In der 41. Spielminute waren dann auch die Gäste am Zug und sie trafen durch Delia McNally zum 4:1.
Dies sollte aber nur Ergebnisskosmetik bleiben denn in der 41. Spielminute machte Sara Confidenti ihren Hattrick perfekt zum 5:1 Endstand.

Die Salzburg Eagles waren am Sonntag zu Gast bei den Southern Stars.
Die Damen aus Salzburg machten von beginn an klar wer hier den ton angibt.
So zeigte Sarah Campbell ihr Können und zauberte innerhalb 10 Minuten ihren Hattrick aus dem Ärmel (3./9./10.Spielminute) 0.3.
Die Salzburgerinnen waren in Torlaune, in der 11.Spielminute traf Laura Kraus zum 0:4, so auch der stand zur Pause.
Doch die Eagles Damen machten munter weiter, so war es Sophia Volgger und Hilary Crowe die das 0:5 und 0:6 markierten (19./23. Spielminute)
In der 28. Spielminute trafen Sophia Volgger und in der 50.Spielminute Tamara Grascher zum 0:8.
Auch Sophia Volgger entschloss sich in der 56.Spielminute ihren Hattrick perfekt zu machen zum 0:9.
Die Stars schienen am Boden angekommen zu sein doch sorgte Ines Confidenti mit ihrem Tor für den Ehrentreffer zum 1:9 Endstand.

Kommentar verfassen