Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EWHL

Salzburg mit Sieg und Niederlage gegen Neuberg und Bozen. Sabres gewinnen gegen Neuberg.Die Salzburg Eagles gewannen 3:1 gegen die Neuberg Highlanders, verlieren aber gegen die Bozen Eagles mit 5:2. Die Sabres konnten knapp gegen die Neubergerinnen mit 4:6 gewinnen.

Die Eagles hatten die Highlanders am Wochenende zu Gast.
Salzburg erwischte den besseren Start, in der 8.Spielminute konnte Melanie Hager auf zu spiel von Alessandra Lopez und Viven Kainberger ihre Chance im Powerplay nutzten 1:0.
Kurz nach Wiederanpfiff jubelten die Hausherrinnen wieder, Hilary Crowe traf auf zu spiel von Tamara Grascher 2:0.
Beide Teams hatten erspielten sich gute Chancen.
In der 40-Spielminute konnte Hannah McGowan eine nutzten und verkürzte auf 2:1.
Allerdings sollte es bei einem Tor für die Gäste gewesen sein.
In der 57.Spielminute stellte Hilary Crowe mit ihrem Doppelpack den endstand von 3:1 her.

Die DEC Salzburg Eagles empfingen die Damen aus Bozen.
Dass es ein Spannendes Spiel werden wird wurde schnell klar.
Beide Teams begannen druckvoll allerdings ohne große Tormöglichkeiten.
Erst in der 19.Spielminute konnte Samantha Guis eine Chance nutzten und traf zum 1:0 für die Gäste.
Und die Italienerinnen legten in der 22.Spielminute nach, Beatrix Larger traf zum 2:0.
Doch die Salzburgerinnen zeigten sich unbeeindruckt.
So konnte Eva Verworner in der 28.Spielminute den Puck zum 2:1 Anschlusstreffer einnetzten.
Keine 20 Sekunden dann der Ausgleich durch Sarah Campbell auf zu Spiel von Hilary Crowe.
Allerdings machten die Italienerinnen schnell klar, dass sie die Drei punkte zu Hause lassen wollten.
So traf Nadia Mattivi zum 3:2 Führungstreffer in der 37.Spielminute.
Salzburg baute immer mehr Druck auf um den erhofften Ausgleich zu erzielen.
Allerdings konnte Bozen Stürmerin Chealsea Flurani in der 44+ 57.Spielminute den Endstand von 5:2 herstellen.

Für die Damen aus der Hauptstadt ging es nach Kapfenberg.
Die Teams schenkten sich von Anfang an nichts.
Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen, so gab es nach dem ersten Drittel keine Tore zu vermelden.
Erst in der 22.Spielminute konnte Charlotte Wittich auf zu Spiel von Theresa Scharfzahl im Powerplay nutzten. 0:1.
Neuberg blieb unbeeindruckt und so konnte Emily Ford in der 24.Spielminute ihre Chance zum Ausgleich nutzten 1:1.
In der 26.Spielminute jubelten wieder die Gäste, Natalie Berg traf auf zu Spiel von Bianca Posch zum 1:2.
Und die Sabres legten nach, Theresa Schafzahl traf im Powerplay, Cara Zubko hatte diesen treffer vorbereitet.
Die Partie wurde von vielen strafen geprägt, dieses Mal eine Überzahl Situation für die Hausherrinnen.
Emily Ford nutzte diese Möglichkeit zum 2:3 Anschlusstreffer.
Genau vier Minuten später traf wieder Emily Ford zum Ausgleichstreffer 3:3.
Doch die Sabres unbeeindruckt und so war es in der 45+49.Spielminute Cara Zubko die ihre Farben wieder in Führung brachte 3:5.
Rund neun Minuten später wieder der Anschlusstreffer für das Heimteam aus Kapfenberg.
Jennifer Pesendorfer traf zum 4:5.
Neuberg setzte nun alles auf eine Karte und zog den Goalie für eine Feldspielerinn.
Die Chance auf das leere Tor nutzte Julia McKinnon und stellte den entstand von 4:6 her.

Kommentar verfassen