Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Allgemein

Ausfälle bei Linz und Znaim

Photo: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz kann sich in Spiel 4 der Best-of-7-Viertelfinalserie mit einem Heimsieg gegen den HC Orli Znojmo drei Matchbälle sichern. Beide Teams können nicht in Bestbesetzung antreten.

Der EHC LIWEST Black Wings Linz siegte am Dienstag erstmals in Znojmo und führt nun in der Best-of-seven-Viertelfinalserie 2:1. Drei Tage später geht das Duell der beiden Teams in Oberösterreich in die vierte Runde. Die Stahlstädter können sich mit einem Heimsieg drei Matchpucks sichern, müssen bei diesem Vorhaben allerdings mit Torjäger Andrew Kozek und Patrick Spannring zwei wichtige Stürmer gesperrt vorgeben. Dafür rückten die beiden Youngster David Franz und Stefan Gaffl in den Profi-Kader auf. „Die Jungs werden das Beste aus der Situation machen: Unser Ziel ist es möglichst schnell die nächste Runde zu erreichen und am Freitag wollen wir den nächsten Schritt dorthin machen“, stellte Trainer Rob Daum klar.

Die ersten drei Play-off-Duelle zwischen dem EHC Liwest Black Wings Linz und dem HC Orli Znojmo endeten jeweils nur mit einem Tor-Unterschied. Zuletzt siegten zwei Mal die Black Wings, einmal verließen die Tschechen als Gewinner das Eis. Insgesamt fielen im Trefferreichsten Viertelfinalduell der Erste Bank Eishockey Liga in drei Spielen schon 25 Tore. „Schauen wir mal was am Freitag passiert, bisher war es auf jeden Fall eine enge Serie. Wir wollen das Spiel kontrollieren, gut forechecken und möglichst viel Zeit in ihrem Drittel verbringen, denn wenn die Tschechen erst einmal Fahrt aufgenommen haben, dann sind sie sehr gefährlich“, so der Kanadier, der seinen Spielern am Mittwoch einen freien Tag zum Kräfte tanken gönnte.

HC Orli Znojmo in Linz unter Druck

Der HC Orli Znojmo verlor am Dienstag erstmals überhaupt ein Heimspiel gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz und liegt nun im Viertelfinalduell mit 1:2-Siegen zurück. „Wir haben zwar zwei Powerplay-Tore geschossen, ansonsten war unser Spiel aber nicht auf der Höhe“, weiß Milan Navratil. Damit stehen die „Roten Adler“ nach der 3:4-Heimniederlage am Freitag in Linz schon gehörig unter Druck. Dort müssen die Tschechen noch dazu auf Topscorer Adam Havlik und ihren zweitbesten Torjäger Martin Podesva (beide verletzt) verzichten. Das Duo erzielte 2013/14 bereits 90 Punkte, davon 39 Treffer. „Wir dürfen uns nicht zu Strafen provozieren lassen, sondern müssen voll dagegenhalten und unser Spiel spielen. Wir brauchen in Linz einen Sieg, um die Serie auszugleichen“, weiß Znojmos Co-Trainer. Petr Beranek und Tomas Jiranek rutschen wieder in den Kader, der eine oder andere Youngsters ist ebenfalls ein Thema. „Sie sind ausgeruht und bringen die nötige Energie und Kraft mit ins Spiel, um in Linz erfolgreich zu sein“, schloss Navratil. Die Tschechen reisen erst am Spieltag an.

Freitag, 14. März 2014, 19:30 Uhr, in Live-Konferenz bei ServusTV
EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo
Schiedsrichter: GEBEI, M. NIKOLIC, Hütter, Nemeth.

Bisherige Saisonduelle:
08.10.2013: HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 5:2 (2:1,1:0,2:1)
22.10.2013: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 4:5 n.V. (1:0,1:4,2:0,0:1)
17.12.2013: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 3:1 (2:0,1:1,0:0)
26.12.2013: HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 5:2 (0:0,4:2,1:0)

Pick-Round:
17.01.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 1:6 (0:1,1:3,0:2)
28.02.2014: HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:2 (1:0,2:1,0:1)

Play-off:
07.03.2014: HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:3 n.V. (1:3,1:0,1:0,1:0)
09.03.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC Orli Znojmo 6:5 n.V. (2:1,3:2,0:2,1:0)
11.03.2014: HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:4 (2:2,0:1,1:1)
Stand der Best-of-7-Viertelfinalserie, HC Orli Znojmo – EHC LIWEST Black Wings Linz 1:2

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen