Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Allgemein

Kyle Wharton beim EC-KAC

Der neue Head-Coach Martin Stloukal lotst mit Kyle Wharton einen alten Bekannten zurück in die EBEL. Der Verteidiger war in der Saison 2012/2013 für den HC Orli Znojmo im Einsatz, in der abgelaufenen Spielzeit verteidigte der 28-jährige Kanadier für den HC Slavia Prag in der tschechischen Extraliga.

Wharton unterzeichnete einen Kontrakt über eine Saison, der Klub besitzt die Option auf ein weiteres Jahr. “Ich kenne Kyle aus unserer gemeinsamen Zeit in Znojmo. Er ist ein Spieler von hoher Qualität, ein exzellenter Eisläufer und guter Überzahl-Spieler, der über ein ausgezeichnetes Passspiel verfügt”, spricht Stloukal nur in den höchsten Tönen von seinem ersten Neuzugang.

Wharton freut sich auf Klagenfurt und seine neue Aufgabe. “Ich hatte während meiner Zeit in Znojmo viel Kontakt mit Kumpel John Lammers. Er hat nur Gutes über die Stadt und den Klub erzählt. Natürlich habe ich auch gehört, dass der Erfolgsdruck sehr hoch sein soll, aber das ist kein Problem für mich. Ich bin selbst ein sehr ehrgeiziger Typ, der Titel gewinnen will.”

Wharton beschreibt sich selbst als “Zwei-Wege-Defender und guten Eisläufer, der sich mit seinen 28 Jahren ständig verbessern will.” Auf der taktischen Ebene hat sich der Hüne (190 cm, 92 kg) unter Trainer-Fuchs Vladimir Ruzicka bei Slavia Prag ganz bestimmt gesteigert. “Das Jahr in Prag war eine großartige Erfahrung für mich, ich bin ein kompletterer Spieler geworden”, meint Wharton. Für Slavia verbuchte er 16 Scorerpunkte. Erstmals auf europäischem Eis stand der Defender bereits in der Saison 2006/2007, als er gemeinsam mit den Jarrett-Brüdern Cole und Patrick für die Berliner Eisbären spielte. Danach ging es für fünf Jahre zurück nach Übersee, ehe Wharton 2012 nach Europa zurückkehrte. 2004 wurde der in Ottawa geborene Crack von den Columbus Blue Jackets gedraftet, ein NHL-Einsatz blieb ihm allerdings verwehrt. 33 Mal trug er den AHL-Dress der Syracuse Crunch.

Kommentar verfassen