Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

Allgemein

Siegen die Black Wings weiter?

Michael Ouzas, Linz, EHC Liwest Black Wings Linz, Eisenbauer.com Michael Ouzas, Linz, EHC Liwest Black Wings Linz, Eisenbauer.com

Nach sieben Siegen in Folge trifft der EHC LIWEST Black Wings Linz am Freitag zu Hause auf HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Das Schlusslicht zeigte in letzter Zeit mit guten Leistungen auf.

Am Dienstag konnte auch der Angstgegner aus Znojmo den Lauf des EHC LIWEST Black Wings Linz nicht stoppen. Die Linzer kamen beim 3:1 nicht nur zum ersten Saisonerfolg über die Adler, sondern bejubelten auch den siebenten Sieg in Folge. „Wir gingen in Führung und das ist immer wichtig. Wir ließen Znojmo nie wirklich ins Spiel zurückkommen. Sie hatten nach dem Anschlusstreffer zwar kurz das Momentum, doch wir konnten gleich dagegenwirken“, analysiert Headcoach Rob Daum.

Am Freitag erwarten die Linzer das Tabellenschlusslicht aus Ljubljana zum letzten Heimspiel vor Weihnachten. Traditionell werden die Black Wings dabei in Weihnachtstrikots auflaufen und darüber hinaus gibt es auch noch einen „Teddy Bear Toss“. Gegen Olimpija hat man dabei sehr gute Erinnerungen, konnte man die Slowenen doch erst vergangenen Sonntag auswärts mit 5:1 schlagen. Das einzige Manko in den bisherigen drei Duellen war das Powerplay, hier ließen die Oberösterreicher alle 13 Möglichkeiten aus. „Jedes Spiel ist hart und natürlich auch sehr wichtig. Wir nehmen jeden Gegner ernst, müssen einfach so weitermachen. Wir haben einen guten Game Plan und müssen am Eis hart arbeiten“, weiß Pat Leahy und Sturmkollege Gregor Baumgartner ergänzt: „Wir werden Olimpija nicht unterschätzen. Sie haben zuletzt gezeigt, dass sie besser sind als es die Tabellensituation aussagt“.

Olimpija kommt mit Erfolgserlebnis

Welches Potential in der Mannschaft von HDD Telemach Olimpija Ljubljana steckt, zeigten die Drachen am Dienstag, als sie einen Sieg in Klagenfurt errangen. Trotz zweimaligen Rückstands entschieden die Slowenen die Partie im Penaltyschießen schlussendlich zu ihren Gunsten. „Wir geben nie auf und kämpften uns auch in diese Partie zurück. Unter Ivo Jan spielen wir ein kompaktes System, jeder weiß was er zu tun hat”, erzählt Goalie Jerry Kuhn.

Die Drachen kommen zwar als Außenseiter nach Linz, die letzten Ergebnisse versprechen aber ein spannendes Spiel. Aus den letzten vier Auswärtspartien holten die Slowenen sieben Punkte, mussten sich beim Tabellenführer in Wien etwa erst in der Verlängerung geschlagen geben. „Wir kommen jeden Tag in die Eishalle, um an uns zu arbeiten. Womöglich werden wir viele Leute überraschen und es bis in die Playoffs schaffen. Die Black Wings sind ein schwerer Gegner, sie haben uns zuletzt bezwungen. Doch wir werden gut vorbereitet und fokussiert nach Linz reisen. Mit einer guten Defensivleistung haben wir sicher Chancen“, fügt Kuhn hinzu. Scharfschütze Miha Verlic hat in seiner dritten Saison in der Erste Bank Eishockey Liga bislang 14 Tore, mehr als in den beiden Spielzeiten zuvor zusammen, erzielt.

Freitag, 20. Dezember 2013 (19:15 Uhr)
EHC LIWEST Black Wings Linz – HDD Telemach Olimpija Ljubljana
Schiedsrichter: HOFER, WARSHAW, Hütter, K. Nikolic

Bisherige Saisonduelle:
20.09.2013: EHC LIWEST Black Wings Linz – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
01.10.2013: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)
15.12.2013: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – EHC LIWEST Black Wings Linz 1:5 (0:1, 0:3, 1:1)

Kommentar verfassen