Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

CHL

Abenteuer CHL für den VSV

Volle Konzentartion bei VSV-Coach Hannu Järvenpää und seinen Cracks. Foto: pixelpoint Foto: pixelpoint

Die Ziehung für die Champions Hockey League, bei der der VSV neben den Vienna Capitals, Red Bull Salzburg und HC Bozen teilnimmt, fand vor einer guten Woche in Minsk, Weißrussland statt. Der VSV war durch Manager Stefan Widitsch und Obmann Giuseppe Mion vertreten und hat das Event auch genützt um Kontakte zu allen Verantwortlichen der Creme de la Creme des europäischen Clubeishockeys zu knüpfen.

„Die Minsk Reise war viel wert für uns. Wir konnten viele Leute kennenlernen. Das wird uns bei der Weiterentwicklung des Eishockeys in Villach und vor allem bei der Spielersuche sehr helfen. Ein gutes Netzwerk ist immer hilfreich. Weiters konnten wir für unsere Fans die VSV Termine für die Champions Hockey League Spiele mit unseren Gruppenteilnehmern gut abstimmen. Im August spielen wir die meisten Auswärtsspiele und am EBEL Saisonbeginn die Heimspiele. Das sollte unseren Fans sehr entgegenkommen,“ erklärt Manager Stefan Widitsch.

Der VSV wird die Spiele im August in Briançon und Genf als Raodtrip absolvieren. Am 4. September steht dann die Villacher Stadthalle im Zeichen der Champions Hockey League. Briançon kommt zum VSV. Nach dem Spiel wird man am nächsten Tag nach Göteborg fliegen, das Match dort am 7.9.2014 spielen und am nächsten Tag wieder zurück nach Villach reisen. Am 23. September besucht dann Servette Genf den VSV, das letzte Gruppenspiel steht am 7.Oktober mit Frölunda am Programm.

Kommentar verfassen