Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

99ers bleiben mit Sieg im Play-off-Rennen

Graz jubelt © Martin Beranek Graz jubelt © Martin Beranek

Die Moser Medical Graz99ers besiegten den Dornbirner EC 2:1 und wahrten damit ihre kleine Chance auf einen Top 6 Platz und die direkte Play-off-Qualifikation!

Nach verhaltenem Beginn versenkte Manuel Ganahl den Puck nach einem Querpass von Jake Marto zum 1:0 ins Kreuzeck. Der Treffer schien ein Weckruf für beide Teams zu sein, denn es folgte eine Vielzahl an Chancen auf beiden Seiten, die jedoch allesamt ungenützt blieben: So konnte Zintis Nauris Zusevis eine 3-gegen-1-Situation nicht vollenden und Philipp Pinter scheiterte alleine vorm Tor von Nathan Lawson. Die besten Möglichkeiten der Gäste vergaben Chris D’Alvise, der mit einem Sololauf in Unterzahl in Goalie Danny Sabourin seinen Meister fand und Jamie Arniel, der in Überzahl nur die Stange traf (20.).

Der Mittelabschnitt gestaltete sich zerfahren, das Geschehen spielte sich zum Großteil im Mitteldrittel ab. Für den Lichtblick sorgte Kevin Moderer, der den Puck kurz vor der Pause nach einem Abpraller von Nathan Lawson im Nachsetzen über die Linie bugsierte. Im Schlussdrittel agierten die Bulldogs mit dem Mute der Verzweiflung nach vorne, man versuchte es mit Schüssen aus allen Lagen, doch ein abgefälschter Schuss von Aquino blieb die einzige Ausbeute.

Fr, 22. Jänner 2015: Moser Medical Graz99ers – Dornbirner Eishockey Club 2:1 (1:0,1:0,0:1)
Schiedsrichter: GEBEI/K. NIKOLIC; Zuseher: 2020
Tore G99: Ganahl (7.), Moderer (39.)
Tore DEC: Aquino (53.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen