Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

99ers mit knappen Heimsieg gegen Znohmo

Die Moser Medical Graz99ers bleiben der Schrecken des HC Orli Znojmo. Die Truppe von Petri Matikainen siegte heute in Tschechien mit 3:2 und gewann zum zehnten Mal im zwölften Duell. In den ersten 20 Minuten konnte kein Team für echte Gefahr sorgen und so blieb es beim 0:0.

 

Der zweite Abschnitt begann perfekt für die Moser Medical Graz99ers: Wenige Sekunden nach Ende der ersten Überzahl überraschte Greg Day Goalie Sasu Hovi mit einem Schuss aus spitzem Winkel (23.). Der Schock über den Gegentreffer saß bei den Hausherren tief. Die Tschechen ließen in der Folge auch zwei Powerplays ungenützt. Mit Fortdauer des Drittels nahmen die Tschechen aber wieder Fahrt aus, doch Richard Jarusek und Zdenek Blatny scheiterten an Danny Sabourin. Auf der anderen Seite bewahrte Sasu Hovi sein Team gegen Youngster Zintis Nauris Zusevics vor einem zweiten Gegentreffer (39.).

 

Zu Beginn des Schlussdrittels schlug der HCO zurück: Richard Jarusek krönte sein Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause mit zwei Toren innerhalb von einer Minute: Zunächst fälschte der Stürmer einen Schuss von Petr Beranek glücklich zum Ausgleich ab und nur 42 Sekunden später schloss der Tscheche eine schöne Kombination im Powerplay zum 2:1 ab. Bei den 99ers reagierte Headcoach Petri Matikainen mit einen Timeout, das seine Wirkung nicht verfehlte: Olivier Latendresse nützte einen Fehler der heimischen Hintermannschaft mit einem Backhandschuss zum 2:2 und als die 2.213 Fans in Znojmo bereits mit einer Verlängerung rechneten überraschte Guillaume Lefebvre mit einem schnellen Handgelenksschuss Goalie Sasu Hovi und bezwang den Finnen durch die Schoner.

Die Moser Medical Graz99ers gewannen damit auch das dritte Saisonduell gegen den HC Orli Znojmo und kehrten nach zwei Niederlagen in Folge auf die Siegerstraße zurück. In der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga verbesserte sich die 99ers von Platz 7 auf Platz 5, der HC Orli Znojmo fiel hingegen aus den Top 6. Bereits am Freitag sind die Tschechen daheim gegen den Dornbirner Eishockey Club erneut im Einsatz.

21.11.2013: HC Orli Znojmo – Moser Medical Graz99ers 2:3 (0:0,0:1,2:2)

Schiedsrichter: ERD/KASPAR, 2.213 Zuseher

Tore Znojmo: Jarusek (43., 44./pp)

Tore Graz: Day (23.), Latendresse (53.), Lefebvre (58.)

(Erste Bank Eishockey Liga)

Kommentar verfassen