Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

99ers verlieren Entscheidungsspiel gegen Bozen

Tomas Petruska © Martin Beranek Tomas Petruska © Martin Beranek

Der HCB Südtirol siegte bei den Moser Medical Graz99ers, die ersatzgeschwächt antreten mussten und mit einer Grippewelle zu kämpfen haben, 4:2. Während der Meister zurück in den Top 6 ist, fehlen den Steirern nun schon sechs Punkte auf Platz 6.

Der HCB Südtirol erwischte einen perfekten Start ins Spiel in Graz. Bereits die ersten beiden Schüsse saßen! Zunächst eroberte sich Ziga Pance den Puck von Kevin Moderer, spielte einen schnellen Querpass zur Mitte, wo Phil DeSimone bereits wartete und nach nur 115 Sekunden volley zur Führung ins kurze Eck einschoss. Nur kurze Zeit später erhöhten die Foxes mit ihrem zweiten Torschuss sogar auf 2:0: Verteidiger Hannes Oberdörfer bezwang Goalie Danny Sabourin mit einem Volleyschuss von der blauen Linie nach einer schönen Aktion durch die Füße. In Überzahl gelang den 99ers der Anschlusstreffer: Stephen Werner war mit einem Handgelenksschuss ins Kreuzeck erfolgreich. Allerdings dauerte es nur weitere 75 Sekunden ehe der Meister in der neunten Minute den 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnte: Derek Nesbitt stand goldrichtig und spitzelte einen Schlagschusspass von Markus Gander zum 3:1 in die Maschen. Ansonsten waren flüssige Aktionen auf beiden Seiten jedoch Mangelware, die Hausherren ließen sogar ein doppeltes Powerplay ungenützt.

Mit der Führung im Rücken agierte Bozen sehr souverän und hatte den Gegner, der einige verletzte Spieler vorgeben musste und von einer Grippewelle im Team stark geschwächt war, immer im Griff. Die Ausfälle waren von den 99ers nicht zu kompensieren. Einzig bei einem Sololauf von Marek Zagrapan in Unterzahl musste Jaro Hübl einmal seine ganze Klasse aufbieten. Im Gegenangriff vollendete Mark Cullen einen Diagonalpass von Derek Nesbitt ohne Problem zum 4:1 ins leere Tor. Im Schlussdrittel gelang den Steirern durch Matt Kelly in Überzahl nur noch eine Ergebniskorrektur. Bozen traf im Finish durch Derek Nesbitt noch die Latte.

So, 11.01.2015: Moser Medical Graz99ers – HCB Südtirol 2:4 (1:3,0:1,1:0)
Schiedsrichter: BABIC, KELLNER; Zuseher: 1.980
Tore Graz: Werner (8./pp), Kelly (48./pp)
Tore Bozen: DeSimone (2.), Oberdörfer (6.), Nesbitt (9.), Cullen (39./pp)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen