Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

99ers verpassen fixen Play-off-Platz

Graz 99ers © Martin Beranek Graz 99ers © Martin Beranek

Der HC Orli Znojmo siegte bei den Moser Medical Graz99ers mit 5:3 und schickte damit die Steirer fix in die Qualifikations-Runde.

Die Moser Medical Graz99ers starteten – auch begünstig durch zwei Powerplays – überfallsartig in die Partie! Nach einem Vorstoß von Matt Kelly konnte Chris Holt zunächst noch schlimmeres verhindern, doch die Hausherren setzen nach und wurden mit dem 1:0 durch Luke Walker belohnt. Die Gäste wussten sich in der Folge nur mit Strafen zu helfen, jedoch konnten die Murstädter aus zwei Überzahlspielen kein Kapital schlagen. Plötzlich kippte das Spiel, denn mit ihrem ersten Powerplay kamen die Tschechen auf. Bei guten Chancen von Jan Seda und Marek Spacek (2x) lag bereits der Ausgleich in der Luft. Das 1:1 war aber nur eine Frage der Zeit und gelang schließlich Radek Cip nach Ablauf eines Powerplays backhand ins kurze Eck.

Nach Wiederbeginn waren die Moser Medical Graz99ers aktiver. Marek Zagrapan traf aus spitzen Winkel ins kurze Eck zur erneuten Führung. Es folgte ein Geplänkel. Praktisch aus dem Nichts überraschte Martin Podesva 99ers-Goalie Danny Sabourin mit einem Flachschuss ins lange Eck. Und nur wenige Minuten später wehrte sich der Kanadier den Puck nach einen Schuss von Radek Cip zum 2:3 ins eigene Tor.

Die 99ers kämpften im Schlussdrittel um den Ausgleich: In Überzahl fälschte schließlich Matt Kelly im Slot einen Schuss von Stefan Lassen zum 3:3-Ausgleich ab. Es folgte die beste Phase der Gastgeber, doch das Tor erzielten die „Roten Adler“ nach einer schönen Aktion durch Ales Sova. Lubomir Stach traf im Finish sogar noch zum 5:3 ins leere Tor und schickte damit die Steirer in die Qualifikationsrunde.

So, 25.01.2015: Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo 3:5 (1:1,1:2,1:2)
Schiedsrichter: GAMPER, SIEGEL; Zuseher: 2.090
Tore G99: Walker (5.), Zagrapan (24.), Kelly (48./pp)
Tore ZNO: Cip (19., 34.), Podesva (30.), Sova (52.), Stach (60./EN)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen