Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Auswärtsfluch von Znojmo hat ein Ende

Der HC Orli Znojmo beendete mit einem 5:2-Sieg in Ljubljana nach acht Spielen seinen Auswärtsfluch und steht damit als fünftes Team fix im Play-off! Die Slowenen präsentierten mit dem Finnen Miika Wiikman einen neuen Goalie!

Nach dem Abgang von Goalie Andy Chiodo feierte Tomaz Trelc sein Debüt im Tor des HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Ebenfalls zu seinem ersten Einsatz in der Kampfmannschaft kam Olimpija’s EBYSL-Topscorer Sebastjan Hadzic. Tomaz Trelc bekam gleich einiges zu tun. Der HC Orli Znojmo nützte schließlich in der siebten Minute das erste Powerplay durch Martin Podesva zur Führung. Die Gäste taten auch danach mehr für die Offensive, doch das Tor gelang Verteidiger Marvin Degon auf der anderen Seite (16.). Gleich nach Wiederbeginn nützte die Gäste ein Powerplay zur erneuten Führung: Ondrej Sedivy fälschte vorm Tor den Puck unhaltbar zum 2:1 ab. Die Slowenen versuchten zu antworten, aber die Tschechen trafen: Podesva erkämpfte sich die Scheibe an der blauen Linie von Hunter Bishop, bediente Sedivy, der Trelc erneut bezwang!  Damit nicht genug: In Unterzahl überraschte Youngster Radek Cip Tomaz Trelc mit einem satten Schuss von rechts außen und erhöhte auf 4:1. Die Slowenen steckten aber nicht auf und konnten durch Sebastjan Hadzic, der den Puck nach einem Schuss von Marvin Degon bei seinem EBEL-Debüt abfälschte, auf 2:4 verkürzen.

In Minute 47 machte Jan Seda alles klar, er bezwang Tomaz Trelc mit einem Penaltyshot! Für die Tschechen war es der erste Auswärtssieg nach acht Niederlagen in Folge. Da auch der EC Red Bull Salzburg in Bozen erfolgreich war, steht der HC Orli Znojmo bereits fix im Play-off!

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana präsentierte mit Miika Wiikman einen neuen Goalie. Der 30-Jährige kommt vom HC Banska Bystrica nach Ljubljana. Für die Slowaken bestritt der Finne heuer bereits 32 Spiele und kam dabei auf einen Fangquote von 91,7%.

Fr, 23. Jänner 2015: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HC Orli Znojmo 2:5 (1:1,1:3,0:1)
Schiedsrichter: KELLNER/SMETANA; Zuseher: 450
Tore OLL: Degon (16.), Hadzic (37.)
Tore ZNO: Podesva (7./pp), Sedivy (22./pp, 32.), Cip (35./sh), Seda (47./PS)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen