Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Auswärtspleite für KAC in Znaim

Der HC Orli Znojmo kann gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Top 6, dem EC-KAC, einen wichtigen 4:2-Heimsieg feiern. Nach 30 Minuten führten die Klagenfurter noch mit 2:1.

Der HC Orli Znojmo startete wie gewohnt sehr aggressiv in das Heimspiel gegen den EC-KAC und erzeugte sehr viel Druck in der Anfangsphase. Die Klagenfurter hatten es vor allem Goalie Pekka Tuokkola zu verdanken, dass sie in den ersten zehn Minuten ohne Gegentor blieben. In der zwölften Minute war aber auch der Finne machtlos, mit einem platzierten Schuss traf Antonin Boruta in Überzahl zur verdienten Führung für die Gäste. Ebenfalls in numerischer Überlegenheit konnten die Rotjacken zurückschlagen, Oliver Setzinger schaffte in der 26. Minute den Ausgleich und nur vier Minuten später erzielte Marcel Rodman die erstmalige Führung für die Gäste. In der letzten Minute vor der zweiten Pause konnten abe auch die  Tschechen erneut anschreiben, Martin Podesva stellte 20 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels im Powerplay auf 2:2.

Im letzten Drittel passierte bis zur 48. Minute nicht viel, dann aber war es Roman Tomas, der die Heimischen erneut in Führung brachte und damit auch auf die Siegerstrasse. Die Klagenfurter bemühten sich in der Schlussphase das Spiel noch auszugleichen, doch als Coach Doug Mason Goalie Tuokkola durch einen sechsten Feldspieler ersetzte, fixierte Jan Lattner (60.) den Sieg mit seinem Treffer zum 4:2.

So, 28.12.2014: HC Orli Znojmo – EC-KAC 4:2 (1:0,1:2,2:0)
Schiedsrichter: GRABER/VEIT; Zuschauer: 3.021;
Tore ZNO: Boruta (12./pp), Podesva (40./pp), Tomas (48.), Lattner (60./en);
Tore KAC: Setzinger (26./pp), Rodman (30.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen