Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings bleiben auf dem fünften Platz

Andrew Jacob Kozek © EHC Liwest Black Wings Linz - Eisenbauer Andrew Jacob Kozek © EHC Liwest Black Wings Linz – Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz besiegte Feherar AV19 klar mit 5:1 und sicherte damit seinen fünften Platz ab.

Der EHC LIWEST Black Wings Linz hatte gegen Fehervar AV19 Spiel und Gegner über weite Strecken unter Kontrolle: Schon die ersten Minuten gehörten den Hausherren, die durch Fabio Hofer (2.) und Marc-Andre Dorion (3.) gleich einmal ihre Gefährlichkeit andeuteten. Nach 216 Sekunden war es schließlich Andrew Kozek, der die Gastgeber mit einem ansatzlosen Schuss 1:0 in Führung brachte. Wenig später erhöhte Brian Lebler nach Ulmer-Querpass sogar auf 2:0. Die zweite Hälfte des ersten Drittels gehörte dann den Ungarn, die jedoch ihre Chancen durch Csaba Kocavs (9.), Istvan Bartalis (15., knapp daneben) und Andrew Sarauer (20., sein Schuss wurde eine sichere Beute von Mike Ouzas), ungenützt ließen. Im zweiten Drittel (13:4-Torschüsse) übernahmen die Black Wings das Kommado. Die Treffer von Fabio Hofer und Patrick Spannring waren die logische Folge. Nach dem 4:0 hatte Goalie Josh Robinson genug und ermöglichte Daniel Kornakker sein EBEL-Debüt. Rasch gelang Fehervar durch Jeff LoVecchio der Anschlusstreffer. In Gefahr war der Sieg der Black Wings aber nie mehr: Für den 5:1-Endstand sorgte Marc Andre Dorion mit einem Hammer ins Kreuzeck im Powerplay. Damit feierten die Linzer ihren siebten Sieg im achten Heimspiel und festigten ihre Top-5-Position.

Di, 25.11.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – Fehervar AV19 5:1 (2:0,2:1,1:0)
Referees: ERD/SMETANA; Zuseher: 4.000
Tore Linz: Kozek (4.), Lebler (8.), Hofer (25.), Spannring (30.), Dorion (52./pp)
Tor Szekesfehervar: LoVecchio (32.)

Kommentar verfassen