Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings empfangen den Lieblingsgegner

Robert Daum & Co © EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer Robert Daum & Co © EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz empfängt am Sonntag den HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Seit der Rückkehr des HCI in die Erste Bank Eishockey Liga 2012/13 gewannen die Oberösterreicher alle elf Duelle mit dem Tirolern.

Mit dem HC TWK Innsbruck „Die Haie“ kommt am Sonntag der Lieblingsgegner der Black Wings nach Linz. Seit der Rückkehr der Tiroler in die Erste Bank Eishockey Liga 2012/13 gewannen die Oberösterreicher alle elf Duelle mit den Tirolern. Für die Stahlstädter ist das Match zugleich der Auftakt zu einer Serie von vier Heimspielen in Folge. Denn anschließend warten noch die Duelle mt Schlusslicht HDD Telemach Olimpija Ljubljana (Di), dem HC Orli Znojmo (Do) und den UPC Vienna Capitals (Mo, 05.01.2014), ehe zu Heilige 3 Könige für Curtis Murphy und Co. wieder ein Auswärtsspiel in Klagenfurt am Programm steht. Zuletzt zeigte sich die Truppe von Rob Daum gut in Form, man punktete sechs Mal in Folge und feierte dabei sogar fünf Siege! In den letzten beiden Spielen gegen die Moser Medical Graz99ers (H/5:1) und Fehervar AV19 (A/3:1), kassierte Mike Ouzas jeweils nur einen Treffer, während seine Vorderleute acht Mal trafen. In Ungarn fixierten die Black Wings den Sieg aber erst mit zwei späten Treffern und sicherten damit Platz zwei weiter ab! „Wir wussten, dass es schwer wird in Ungarn und wir erwarten ein ähnlich hartes Spiel am Sonntag zu Hause gegen Innsbruck. Zuletzt mussten wir gegen die Haie zweimal Überstunden machen“, weiß Linz-Headcoach Rob Daum, die auf ihren 20 Saisonsieg los gehen.

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ hingegen musste nach drei Siegen in Folge zuletzt wieder zwei Niederlagen gegen Wien (3:7) und Villach (1:2) hinnehmen. Gegen Villach haderte man mit der Chancenverwertung. „Wir haben gegen Villach eigentlich eine gute Leistung gezeigt, sind aber an unserer Chancenauswertung gescheitert. Da haben wir einfach Probleme. In den nächsten Spielen müssen wir wieder konzentriert sein“, so Stürmer Alexander Höller. Nun wartet auf die Haie wieder ein Auswärtsspiel in Linz. In der Fremde feierte die Truppe von Christer Olsson zuletzt zwei klare Siege in Graz (4:1) und in Klagenfurt (4:1). Die Black Wings sind aber ein Angstgegner der Haie, denn am Sonntag nehmen die Tiroler bereits ihren zwölften Anlauf seit ihrer Rückkehr in die höchste Spielklasse auf einen Sieg gegen die Oberösterreicher. Zuletzt war man zwei Mal knapp dran, verlor dann allerdings in der Overtime bzw. im Penaltyschießen.

Personelles:
Die Innsbrucker Haie zittern vor dem Gastspiel in Linz um den Einsatz von Goalie Adam Munro und den Stürmern Andreas Hanschitz und Marcus Olsson. Bei den Linzern fällt Kapitän Philipp Lukas erneut aus.

Sonntag, 28. Dezember 2014 (17:30 Uhr)
EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck „Die Haie“
Schiedsrichter: DREMELJ, ERD, Nothegger, Rakovic.

Bisherige Saisonduelle:
12.09.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz 1:3 (1:1,0:1,0:1)
27.11.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 2:1 n.P. (0:0,1:1,0:0,0:0,1:0)
05.12.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:5 n.V. (0:2,1:1,3:1,0:1)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen