Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings halten Platz 2 über Silvester

Topscorer Andrew Jacob Kozek Foto: Black Wings Linz / Eisenbauer Topscorer Andrew Jacob Kozek Foto: Black Wings Linz / Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz besiegte den HDD Telemach Olimpija Ljubljana mit 5:2 und gewann damit zum zwölften Mal in Folge ein Heimspiel gegen die Slowenen.

Die Black Wings erwischten einen perfekten Start in ihr Heimspiel gegen den HDD Telemach Olimpija Ljubljana: Fabio Hofer scheiterte zwar zunächst nach Doppelpassspiel mit Andrew Kozek noch mit einem schönen Hackentrick an Andy Chiodo, Kozek war aber zur Stelle und staubte nach nur 86 Sekunden aus kurzer Distanz ab. Die Linzer agierten in der Folge sehr aggressiv und drängen auf ihren zweiten Treffer. Headcoach Rob Daum brachte auch seine Youngsters zum Einsatz. Niklas Mayrhauser setzte „einen Blueliner“ an die Stange. Der zweite Treffer war aber nur eine Frage der Zeit: Im ersten Powerplay des Spiels erhöhte Sebastien Piche schließlich mit einem Schlenzer aus der Halbdistanz auf 2:0 (8.). Die grünen Drachen kamen danach etwas auf und konnten das Spiel etwas offener gestalten, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Die letzte Chance im ersten Drittel hatte Andrew Kozek. Andy Chiodo war aber aufmerksam und entschärfte den Schuss des Torjägers aus kurzer Distanz mit der Fanghand.

Die Slowenen kamen mit Schwung aus der Pause zurück und nützten ihre erste Überzahl nach nur 90 Sekunden zum Anschlusstreffer: Goalie Mike Ouzas konnte den Puck nach einem Schuss von Kyle Medvec nicht bändigen, Ales Music reagierte am schnellsten und stocherte den Puck zum 1:2 über die Linie. Es folgte ein Spiel auf Augenhöhe mit einigen Möglichkeiten hüben wie drüben. Zur Halbzeit der Partie ließen die Slowenen ein 45 sekündiges 5-gegen-3-Powerplay ungenützt. Die Black Wings tankten dadurch zusätzliche Kraft und bekamen wieder Oberwasser. Die Hausherren kamen auch zu einigen guten Chancen, die jedoch von Andy Chiodo zu Nichte gemacht wurden.

Im Schlussdrittel sorgten die Black Wings mit einem Doppelschlag von Mike Ouellette und Fabio Hofer binnen 188 Sekunden für die Entscheidung in diesem Spiel. Anschließend spielten die Oberösterreicher die beiden Punkte sicher nach Hause und siegten am Ende mit 5:2.

Di, 30.12.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 5:2 (2:0,0:1,3:1)
Schiedsrichter: PIRAGIC/SMETANA, Zuseher: 4.865
Tore Linz: Kozek (2.), Piche (8./pp), Ouellette (44.), Hofer (47.), Iberer (55.)
Tore Ljubljana: Music (22./pp), Pesut (54.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen