Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings kommen ungeschlagen nach Dornbirn

Black Wings Linz können auch auswärts wieder punkten © EHC Liwest Black Wings Linz Eisenbauer Black Wings Linz können auch auswärts wieder punkten © EHC Liwest Black Wings Linz Eisenbauer

Der Dornbirner Eishockey Club empfängt am Sonntag (17:40 Uhr, live bei ServusTV) den EHC LIWEST Black Wings Linz. Linz ist in dieser Saison noch ungeschlagen und gewann bisher alle Duelle mit den Bulldogs!

Bozen bleibt für den Dornbirner EC ein gutes Pflaster. Die Bulldogs gewannen am Freitag auch ihr drittes Spiel beim Meister, dieses Mal mit 2:0. Am Sonntag treffen die Vorarlberger nun vor eigenem Publikum auf den EHC LIWEST Black Wings Linz. Die Oberösterreicher sind ein echter Angstgegner der Vorarlberger, denn bislang gingen alle acht Duelle verloren! Für die Black Wings, die nach vier Spielen noch eine blütenweiße Weste haben, ist das Spiel in Dornbirn bereits ihr vierter Auftritt in der Fremde der noch jungen Saison. Zuletzt zeigte sich die beste Defensive der Liga (erst sechs Gegentreffer) auch in der Offensive sehr treffsicher und gewann in Klagenfurt souverän 9:0! Linz-Stürmer Andrew Kozek, der vor zwei Jahren über Dornbirn den Weg nach Österreich fand, führt mit 10 Punkten (7T/3A) die Scorer- und Torjäger-Wertung der Liga an. Bisher traf der Kanadier in allen Spielen.

Stimmen zum Spiel:
Alex Feichtner, Stürmer Dornbirner EC: „Es wird wieder kein leichtes Spiel. Wir hoffen auf die Unterstützung der Fans und wollen zu Hause auch punkten. Irgendwann wird auch der Sieg gegen Linz fallen, und warum nicht gleich diesen Sonntag.“

Rob Daum, Headcoach EHC Liwest Black Wings Linz, warnt: „Es wird kein leichtes Spiel für uns in Dornbirn. Die Bulldogs waren am Freitag in Bozen mit 2:0 erfolgreich und wollen auch gegen uns einmal gewinnen. Wir müssen bereit sein, denn der Gegner wird es sicher auch sein. Nach dem 9:0-Erfolg in Klagenfurt und den vielen Auswärtsspielen war der zusätzliche freie Tag für uns sicher kein Nachteil.“

Personelles:
Bei den Hausherren wird Torhüter Michael Murphy (verletzt) erneut von David Madlener, der in Bozen sein erstes Shut-out in der Erste Bank Eishockey Liga feierte, vertreten. Die Linzer können hingegen komplett antreten, Niklas Mayrhauser gibt sein Comeback.

Erste Bank Eishockey Liga:
So, 28. September 2014 (17:40 Uhr, live bei ServusTV)
Dornbirner Eishockey Club – EHC Liwest Black Wings Linz (036)
Schiedsichter: BERNEKER, KELLNER, Johnstone, Plattner

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen