Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings schlagen auch in Wien zu

Black Wings feiern Sieg gegen Capitals Copyrightvermerk: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer Black Wings feiern Sieg gegen Capitals Copyright: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Der EHC LIWEST Black Wings Linz gewann am Donnerstag bereits zum zweiten Mal in dieser Woche gegen die UPC Vienna Capitals. Die Stahlstädter entschieden ein torreiches Duell im Penaltyschießen mit 5:4 für sich. Brian Lebler gelang ein Hattrick.

Nach relativ ereignislosem Beginn war es die vierte Linie der Capitals, welche erstmals für Gefahr sorgen konnte. Julian Großlercher scheiterte mit seinem Backhand-Versuch aber an Black Wings-Schlussmann Michael Ouzas. In Minute acht besorgte Andreas Nödl mit einer sehenswerten Einzelaktion die Führung für die Wiener. Der Ex-NHL Crack tankte sich durch drei Gegenspieler durch und schloss mit einem platzierten Schuss genau neben die Stange ab. Auch in weiterer Folge spielte sich der Großteil der Szenen im Verteidigungsdrittel der Gäste ab. Neuzugang Nicolas Deschamps verzog in dieser Phase mit einem Rückhandversuch nur knapp über das Tor. Die Linzer konnten erst in der Schlussphase des ersten Abschnitts ein wenig für Gefahr sorgen, schlugen aber kein Kapital daraus.

Die Stahlstädter kamen druckvoller aus der Kabine und erzielten in Minute 23 den Ausgleich. Brian Lebler fälschte einen Blueliner von Erik Kirchschläger unhaltbar für Matt Zaba ins Wiener Netz ab. Kurz darauf vergab Stefan Gaffal einen ihm zugesprochenen Penalty. Schiedsrichter Ladislav Smetana musste das Spiel nach einem Zusammenprall mit Michael Schiechl vorzeitig beenden. Der Vorfall schien beide Teams in der Folge zu hemmen, die Partie spielte sich zu großen Teilen in der neutralen Zone ab. In Minute 36 brachte Jason Ulmer die EHC LIWEST Black Wings Linz erstmals in Front. Der Angreifer der Gäste ließ Zaba mit einem schönen Haken aussteigen und stellte auf 2:1.

Nach Wiederbeginn übernahmen die UPC Vienna Capitals das Kommando und konnten nach einem Treffer von Peter MacArthur ausgleichen. Brian Lebler konnte in Überzahl wieder vorlegen und nach dem erneuten Ausgleichstreffer von Matt Watkins mit seinem dritten Tor den Hattrick schnüren. Die Antwort der Caps ließ nicht lange auf sich warten. Nödl stellte mit seinem zweiten Treffer den Gleichstand am Scoreboard wieder her. Nachdem die Heimischen kurz vor Schluss ein Powerplay ungenützt ließen, ging es in die Verlängerung. Da diese torlos blieb musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Andrew Kozek traf als Einziger und sicherte den Black Wings somit den zweiten Sieg über die Capitals in dieser Woche.

Do, 08.01.2015: UPC Vienna Capitals – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:5 n.P. (1:0, 0:2, 3:2, 0:0, 0:1)
Schiedsrichter: KINCSES/SMETANA; Zuseher: 4.500
Tore VIC: Nödl (8./pp2, 52.), MacArthur (45.), Watkins (50./pp1)
Tore EHL: Lebler (23., 46./pp1, 51.), Ulmer (36.), Kozek (65./entscheidender Penalty)

Quelle: EBEL  –   Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen