Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings und 99-ers wollen ersten Siegen

Phillip-Lukas-Linz-Greg-Day-Graz, Foto: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

Beide Teams haben ihr erstes Spiel 2014 verloren und sind heiß auf den ersten Sieg im neuen Jahr.
Für die Moser Medical Graz99ers zieht sich die Schlinge im Kampf um einen Top 6 Platz immer enger. Zu Neujahr mussten sich die Steirer daheim dem EC-KAC mit 1:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben und verloren damit zum dritten Mal in Folge. Fünf Spiele vor Ende des Grunddurchgangs fehlten den Murstädtern nun fünf Punkte auf Platz 6 und dem HC Orli Znojmo, der noch dazu ein Spiel weniger ausgetragen hat. “Es war ein harter Kampf zweier gleichwertiger Mannschaften. So müssen wir in jedem Spiel auftreten. Leider haben wir nur einen Treffer erzielt und konnten ein 5-gegen-3-Powerplay nicht nützen, sonst wäre für uns mehr als ein Punkt drinnen gewesen“, weiß Headcoach Petri Matikainen.

Am Freitag empfangen die Murstädter nun im dritten Heimspiel in Folge den EHC Liwest Black Wings Linz. Erst vor fünf Tagen holten die Steirer in der Stahlstadt einen Punkt. Außerdem konnte man das erste Heimspiel gegen die Oberösterreicher mit 3:1 gewinnen. „Die Black Wings Linz haben ein eisläuferisch starkes Team und viel Tiefe im Kader. Wir müssen an die Leistung gegen Klagenfurt anschließen, wieder als Team auftreten und unser Powerplay nützen. Wir haben noch fünf Spiele, können also noch zehn Punkte holen. Aber wir brauchen jetzt Siegen, denn nur so bekommen wir vielleicht noch ein Endspiel gegen Znojmo“, so der Finne, der nun mit Mario Scalzo einen weiteren Verletzten neben Daniel Woger und Ryan Kinasewich zu beklagen hat.

Black Wings reisen nach Graz

Der EHC Liwest Black Wings Linz verlor das erste Spiel des Jahres 2014 in Wien mit 4:7. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison mussten die Linzer sieben Gegentreffer hinnehmen. Bereits nach acht Spielminuten lagen Philipp Lukas und Company 0:3 zurück. Durch die Niederlage rutschten die Oberösterreicher auch in der Tabelle auf Platz drei ab. „Wir haben einen schlechten Start erwischt, waren nach sechs oder sieben Minuten bereits drei Tore zurück. Wenn man gegen einen so guten Gegner so früh zurück liegt, ist es schwierig zurückzukommen. Wir haben uns dennoch zurück gekämpft, im letzten Drittel aber leider wieder Fehler gemacht und darum auch schlussendlich das Spiel verloren. Ich bin auf der einen Seite enttäuscht über den schlechten Start und auf der anderen Seite froh, dass wir uns zurück kämpfen konnten.“, berichtete Headcoach Rob Daum.

Am Freitag wartet auf die Oberösterreicher nun ein weiteres Auswärtsspiel in Graz. Nachdem die Linzer letzte Saison alle Spiele in der Steiermark gewinnen konnten, blieb man 2013/14 im ersten Spiel in Graz punktelos. Während die 99ers noch um einen Top 6 Platz kämpfen, haben die Linzer das Play-off-Ticket bereits fix in der Tasche. In den letzten fünf Spielen geht es für die Oberösterreicher aber noch um wichtige Bonuspunkte, Aktuell würde man als Dritter mit zwei Punkten in die Pick-Round starten. „Gegen Graz müssen wir versuchen wieder besser ins Spiel zu starten und in den entscheidenden Phasen das Momentum auf unsere Seite ziehen. Außerdem müssen die Jungs wieder diesen Kampfgeist, wie in Wien, zeigen“, so der 55-jährige Kanadier, der mit seinem Team den ersten Sieg 2014 anpeilt.

Freitag, 03. Jänner 2014, 19:15 Uhr
Moser Medical Graz99ers – EHC Liwest Black Wings Linz
Schiedsrichter: ERD, KINCSES, Nagy, Smeibidlo.

Bisherige Saisonduelle:
08.09.2013: EHC Liwest Black Wings Linz – Moser Medical Graz99ers 2:0 (0:0,0:0,2:0)
03.11.2013: Moser Medical Graz99ers – EHC Liwest Black Wings Linz 3:1 (0:0,1:1,2:0)
28.12.2013: EHC Liwest Black Wings Linz – Moser Medical Graz99ers 4:3 n.V. (1:0,2:3,0:0,0:0,1:0)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen