Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings wollen gegen die Innsbrucker Haie weiter siegreich bleiben.

Black Wings wollen gegen Innsbruck jubeln © EHC Liwest-Black Wings Linz - Eisenbauer. Black Wings wollen gegen Innsbruck jubeln © EHC Liwest-Black Wings Linz – Eisenbauer.

Der EHC LIWEST Black Wings Linz empfängt am Donnerstag den HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Die Oberösterreicher gewannen seit dem Wiedereinstieg der Tiroler in die Erste Bank Eishockey Liga alle neun Duelle mit den Haien.

Am Donnerstag eröffnen der EHC LIWEST Black Wings Linz und die Innsbrucker Haie die 22. Runde des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga. Wir befinden uns also kurz vor Halbzeit der ersten Phase der Meisterschaft. Aktuell belegen die zwei Teams die Plätze 5 bzw. 9. Für die Linzer waren die letzten Tage sehr Eishockey intensiv und daran wird sich auch in nächster Zeit nicht viel ändern! Am Donnerstag bestreiten die Oberösterreicher gegen Innsbruck ihr viertes Match innerhalb von sieben Tagen. Danach geht es für die Schützlinge von Rob Daum am 1. Adventsonntag beim HC Orli Znojmo weiter und nur weitere 48 Stunden später steht für Curtis Murphy und Co. daheim ein Nachtragspiel der 15. Runde gegen den EC-KAC auf dem Programm. Am 2. Advent-Wochenende wartet auf die Black Wings das „Rückspiel“ in Tirol und anschließend zu Hause das Duell mit dem EC VSV, ehe es wieder vier spielfreie Tage für die Linzer gibt.

Nach Bozen, Ljubljana, Salzburg, Znojmo, Villach, Wien und Fehervar AV19 sollen auch die Innsbrucker Haie die Linzer Heimstärke zu spüren bekommen. Bisher verließen die Oberösterreicher in acht Heimspielen sieben Mal als Sieger das Eis, nur Graz konnte hier gewinnen. Dabei kassierten die Black Wings insgesamt erst 16 Gegentreffer (Ligabestwert). Und im Angriff hat man mit Top-Torjäger Andrew Kozek (18 Tore), Brian Lebler (12), Jason Ulmer (10), Fabio Hofer (9), Matthias Iberer (8) und Rob Hisey (7) jede Menge Qualität. So trafen Andrew Kozek und Co. in den letzten drei Heimspielen gegen den EC VSV, die UPC Vienna Capitals und Szekesfehervar gleich 15 Mal und ließen nur fünf Gegentreffer zu. Seit dem Wiedereinstieg des HCI in die Erste Bank Eishockey Liga entschieden die Stahlstädter alle neun Duelle für sich. Heuer trifft man schon das dritte Mal aufeinander: Zum Pre-Season-Auftakt siegte Linz in Innsbruck 4:3 und zum Meisterschaftsstart waren die Oberösterreicher auswärts mit 3:1 erfolgreich. Mit dem vierten Heimsieg in Folge würden sich die Black Wings in der Tabelle vorübergehend auf Platz 3 vorschieben.
Jason Ulmer hat im Bruder-Duell mit Jeff klar die Nase vorne

Die Innsbrucker Haie hingegen waren am Dienstag spielfrei und kommen ausgeruht und mit einem Derbysieg gegen den HCB Südtirol in der Tasche nach Linz. Für die Haie war es überhaupt der erste Erfolg in einem Tiroler Derby in der EBEL-Geschichte. Nach dem International Break punkteten die Haie in 75% ihrer Spiele. Die Innsbrucker erwiesen sich dabei als Favoritenschreck, besiegten Rekordmeister EC-KAC auswärts mit 7:3, schlugen Meister Bozen 3:1 und holten in Znojmo einen Punkt, während man gegen Schlusslicht HDD Telemach Olimpija Ljubljana zu Hause überraschend 0:3 verlor. In den letzten drei Spielen gelang dem HCI in den ersten 20 Minuten kein Treffer, dennoch holte man drei Punkte. Innsbrucks Top-Torjäger ist Jeff Ulmer mit neun Toren, der damit in dieser Wertung knapp hinter seinem Bruder Jason (EHL) liegt. Nun will Jeff Ulmer mit dem HCI erstmals auch gegen seinen Bruder bestehen. Mit Ljubljana gelang dem Routinier im Vorjahr dies bereits, mit Innsbruck aber noch nicht. Aktuell hat Jason Ulmer im Bruder-Duell mit Jeff mit 4:1-Siegen in der Erste Bank Eishockey Liga die Nase vorne. Mit zwei Punkten würden sich die Haie auf Platz 7 verbessern.

Stimmen zum Spiel:

Rob Daum, Headcoach des EHC LIWEST Black Wings Linz, weiß: „Jedes Team in der Liga ist gut. Es geht in jedem Spiel ums Momentum. Dieses Momentum wechselt in jedem Spiel hin und her und wir müssen versuchen, dass die Phasen in denen wir besser agieren, mehr sind.“

Alexander Höller, Stürmer des HC TWK Innsbruck „Die Haie“, weiß: „Der Sieg gegen Bozen war für das gesamte Team enorm wichtig. Gegen Linz sind wir natürlich klarer Außenseiter. Die Oberösterreicher sind sehr heimstark. Wir müssen eine starke Leistung zeigen.“

Personelles:

Beide Teams sind nicht komplett: Bei Linz fehlen weiterhin Philipp Lukas, Matthias Iberer und Daniel Oberkofler (verletzt), sowie David Franz (gesperrt). Die Innsbrucker müssen ohne Benedikt Schennach, Florian Stern und Andreas Hanschitz auskommen.

Donnerstag, 27. November 2014 (19:15 Uhr, live im Internet bei LAOLA1.tv)
EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 
Schiedsrichter: KINCSES, WARSCHAW, Smeibidlo, Soos

Bisherige Saisonduelle:
12.09.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz 1:3 (1:1,0:1,0:1)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen