Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings wollen nun auch Auswärts wieder siegen

Rob Daum © EHC Liwest-Black Wings Linz-Eisenbauer Rob Daum © EHC Liwest-Black Wings Linz-Eisenbauer

Erst vor einer Woche standen sich der EHC LIWEST Black Wings Linz und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ in Oberösterreich gegenüber.

Nach einem 1:1 nach 65 Minuten setzten sich die Stahlstädter dank Brian Lebler im Penaltyschießen durch. Seither gab es für beide Teams nichts zum Jubeln. Die Black Wings blieben in Znojmo ohne Punkte und daheim gegen den EC-KAC sogar ohne Torerfolg. Die Tiroler bestritten seither nur das Westderby, das in Dornbirn mit 1:4 verloren wurde. Nur acht Tage später gibt es nun am Freitag in Innsbruck ein Wiedersehen. Wie vor einer Woche gehen die Haie erneut ausgeruhter in die Partie, absolvierte man doch seit Sonntag kein Spiel mehr, während die Black Wings am Dienstag zu Hause gegen den EC-KAC im Einsatz waren.

Beide Mannschaften kämpfen am Freitag gegen eine weitere Negativserie an: Die Innsbrucker verloren seit der Rückkehr in die Erste Bank Eishockey Liga alle zehn Duelle mit Linz, während die Stahlstädter auswärts sechs Mal in Folge sieglos blieben. Zuletzt konnten Curtis Murphy und Co. am 14. Oktober aus Ljubljana zwei Punkte entführen. Obwohl die Black Wings in der Fremde in 13 Spielen erst fünf Siege feiern konnten, belegen sie in der Auswärtstabelle Platz 4. Der HCI hingegen wird von der Heimtabelle nur auf Platz elf ausgewiesen, obwohl die Truppe von Christer Olsson 50 Prozent seiner zehn Heimspiele gewinnen konnte.

In der Offensive klappte es bei beiden Teams derzeit nicht nach Wunsch: Die Back Wings trafen in den letzten drei Spielen nur vier Mal, die Haie fünf Mal. In der Tabelle belegen die Black Wings derzeit mit 28 Punkten Platz 5 (Achtung: Fehervar AV19 kann die Linzer heute mit einem Heimsieg über Wien überholen), die Innsbrucker Haie sind nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen mit 19 Punkten nur noch Vorletzter. Entsprechend wichtig wären für beide Mannschaften auch die zwei Punkte im Kampf um eine Top-6-Platzierung und die damit verbundene direkte Play-off-Qualifikation.

Stimmen zum Spiel:

Andreas Valdix, Stürmer des HC TWK Innsbruck „Die Haie“ weiß: „Wir schießen zu wenig Tore – vor allem wir Stürmer sind nun gefragt. Wir müssen einfach noch härter arbeiten. Wir haben vor einer Woche eine sehr gute Leistung gezeigt und Linz an den Rand einer Niederlage gebracht. Diese Performance müssen wir nun wieder auf das Eis bringen.“

Rob Daum, Headcoach EHC LIWEST Black Wings Linz: „Ich erwarte ein noch schwierigeres Spiel als vor einer Woche, denn dieses Mal müssen wir auswärts antreten. Und in der Fremde ist es für uns zuletzt nicht so gut gelaufen. Es spielen dabei einige Dinge mit, u.a. auch unsere Verletzten. Wir müssen nun in Innsbruck einen Weg finden auch auswärts wieder zu gewinnen, denn wir spielen in der Fremde ja nicht so schlecht.“

Personelles:

Beide Teams haben Ausfälle zu beklagen: Beim HCI fehlen Florian Stern und Andreas Hanschitz. Den Black Wings stehen die Stürmer Philipp Lukas, Matthias Iberer und Daniel Oberkofler, sowie David Franz (gesperrt) nicht zur Verfügung. Das endgültige Line-up der Linzer entscheidet sich aber erst am Spieltag.

Freitag, 05. Dezember 2014 (19:15 Uhr)
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz 
Schiedsrichter: GAMPER, M. NIKOLIC, Johnstone, Verworner.

Bisherige Saisonduelle:
12.09.2014: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – EHC LIWEST Black WIngs Linz 1:3 (1:1,0:1,0:1)
27.11.2014: EHC LIWEST Black Wings Linz – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 2:1 n.P. (0:0,1:1,0:0,0:0,1:0)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen