Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Black Wings wollen Siegesserie fortsetzen

Foto: Linz/Eisenbauer, Jason Ulmer gegen Rene Swette Foto: Linz/Eisenbauer, Jason Ulmer gegen Rene Swette

Der EHC Liwest Black Wings Linz empfängt am Freitag den EC-KAC. Die Linzer peilen den fünften Sieg in Folge an und haben auch die letzten beiden Partien gegen die Rotjacken gewonnen.

Bereits zum dritten Mal binnen vierzehn Tagen trifft der EHC Liwest Black Wings Linz auf den regierenden Meister EC-KAC. Die letzten beiden Duelle konnte die Mannschaft von Trainer Rob Daum klar gewinnen, nach einem 4:1-Heimsieg und einem 6:2 in Klagenfurt nur vier Tage später strotzt das Team nur so vor Selbstvertrauen. Überhaupt haben die Linzer bereits vier Siege in Folge zu Buche stehen und haben dabei nicht weniger als 22 Treffer erzielen können. Die Oberösterreicher liegen derzeit auf dem sechsten Platz, haben komfortable sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Graz und lediglich drei Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenrang. Trotzdem gilt die volle Konzentration nur dem nächsten Gegner, den die Mannschaft trotz des KAC-Formtiefs auf keinen Fall unterschätzen will.
„Egal gegen wen wir in dieser Liga spielen, es sind alles harte Spiele und wir müssen 100 Prozent geben um zu gewinnen“, warnt Rob Daum seinen Mannen vor dem Spiel am Freitag ehe es nach drei Heimspielen am Sonntag nach Ljubljana zum nächsten Spiel geht.

Daniel Oberkofler, Linz und Thomas Koch, KAC, EHC Liwest Black Wings Linz vs EC KAC. Foto: Eisenbauer.com

Daniel Oberkofler, Linz und Thomas Koch, KAC, EHC Liwest Black Wings Linz vs EC KAC. Foto: Eisenbauer.com

KAC will Boden gut machen
Der KAC reist mit dem Ziel in die oberösterreichische Stahlstadt seinen Spielfluss wieder zu finden. Die Klagenfurter stecken in einer Krise, haben die letzten drei Spiele verloren, zuletzt gab es eine 4:6-Niederlage in Znojmo und auch im letzten Spiel gegen die Black Wings vor zehn Tagen gab es eine bittere 2:6-Pleite. „Unser Spiel in Znojmo war in Ordnung, nur leider hat das Ergebnis nicht gepasst. Aber treten wir immer so auf, gewinnen wir den Großteil der Spiele”, ist KAC-Sportdirektor Manny Viveiros, überzeugt und kennt auch die Gründe für die Niederlagen: „Es geht um Stellungsfehler in Über- und Unterzahl. So etwas hat auch im Spiel gegen Znojmo zu zwei Gegentoren geführt. Genau daran muss in den nächsten Wochen hart gearbeitet werden.”
Auch Trainer Christer Olsson sieht es ähnlich, bleibt aber trotzdem positiv: „Wir haben zu oft unser System verlassen und wurden dafür bestraft. Aber die Mannschaft hat hart gearbeitet. Ich gehe optimistisch in die nächsten Aufgaben.”
Weiterhin fehlen werden die Verletzten Tyler Spurgeon und Stefan Geier, wer im Tor beginnen wird, steht noch nicht fest.

Freitag, 13. Dezember 2013 (19:15 Uhr)
EHC Liwest Black Wings Linz – EC-KAC (184)
Schiedsrichter: KELLNER, VEIT, Nothegger, Schauer;

Bisherige Begegnungen:
25.10.2013: EC-KAC – EHC Liwest Black Wings Linz 5:1 (4:0,1:0,0:1)
29.11.2013: EHC Liwest Black Wings Linz – EC-KAC 4:1 (0:1,2:0,2:0)
03.12.2013: EC-KAC – EHC Liwest Black Wings Linz 2:6 (1:2,1:3,0:1)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen