Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bozen gewinnt Tiroler Duell gegen Innsbruck

Der HCB Südtirol kann das Bruderduell gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ deutlich für sich entscheiden und einen ungefährdeten 7:3-Heimsieg gegen die Nordtiroler feiern.  

Im Duell zwischen dem HCB Südtirol und den Innsbrucker Haien entwickelte sich sofort ein sehr gefälliges und schnelles Spiel, Insam prüfte Haie-Goalie Machreich, der den verletzten Adam Munro ersetzte, sofort mit einem Weitschuss. Im erste Powerplay des Spiels konnten schließlich die Tiroler den erste Treffer erzielen, Nicholas Ross stellte auf 1:0. Eine Minute danach der Ausgleich für die Foxes, Gander bediente Schofield, dieser umkurvte das Innsbrucker Tor und netzte ein. In der siebenten Minute konnten die Gäste die neuerliche Führung durch Vanballegooie erzielen. Derek Nesbitt hatte aber sofort die Antwort parat und erzielte den Ausgleich auf Zugabe von Gander. In der vorletzten Minute klappte dann das Powerplay der Foxes, Phil DeSimone erzielte die erstmalige Bozner Führung an diesem Abend mit einem Schlagschuss von der blauen Linie.

Blitzstart der Foxes im Mitteldrittel, Rodney bediente Keller mit einem schönen Lochpass, doch Machreich ließ sich nicht überwinden. Keller revanchierte sich aber postwendend und verwertete einen Abpraller von der Bande zur doppelten Führung. Im Anschluss spielte fast nur der HCB, Insam versuchte es zweimal mit seinen gefürchteten Gewaltschüssen, eine schöne Kombination zwischen DeSimone und Bernard fand um Haaresbreite nicht in das Tor. Zwischendurch eine der wenigen Befreiungsaktionen der Innsbrucker, Jaroslav Hübl war aber auf seinem Posten.

Das Schlusdrittel begann mit einem Stangenschuss von Rick Schofield und im Gegenzug gelang den Tirolern der Anschlusstreffer durch Matt Siddall. Die Innsbrucker erhielten durch das Tor neuen Aufwind, nahmen Hübl unter Beschuss und drückten auf den Ausgleich. Ab der 46. Minute aber spielten nur mehr die Foxes. Innerhalb einer Minute entschied ein Doppelschlag von Ziga Pance die Partie. Der HCB kontrollierte nun das Spiel und hatte weiter Chancen im Minutentakt durch Marco Insam, zweimal Daniel Frank und Mark Cullen. Fünf Minuten vor Spielende erzielte dann Marco Insam den siebenten Treffer für die Foxes.

So, 07.12.2014: HCB Südtirol – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 7:3 (3:2,1:0,3:1)
Schiedsrichter: GRABER/VEIT, 2.021 Zuseher;
Tore HCB: Schofield (4.), Nesbitt (10.), De Simone (19./pp), Keller (21.), Pance (48./49.), Insam (56.);
Tore HCI: Ross (3./pp), Vanballegooie (8.), Siddall (41.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen