Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bozen mit Neuzugang Morency erfolgreich

Mit seiner Hilfe sollte gegen die Italiener der zweite Sieg im zwölften Spiel gelingen. Die Slowenen erwischten auch den besseren Start in die Partie. Günther Hell, der von Tom Pokel erstmals den Vorzug gegenüber Jaroslav Hübl erhielt, konnte sich aber zu Beginn gleich einmal gegen Jeff Ulmer, Ziga Pesut und Andrej Hebar auszeichnen. Die erste Chance der Gäste kam in der achten Minute: Kim Strömberg scheiterte aber ebenfalls an Jerry Kuhn. Die Italiener kamen wenig später auch zu einem Überzahlspiel, konnten damit jedoch nichts anfangen. Die beste Chance des HCB fand noch Davide Nicoletti (17.) vor, aber auch er konnte den Puck nicht im Tor versenken.

Auch in den zweiten Abschnitt starteten die Heimischen stark. Es dauerte  sogar nur 39 Sekunden, ehe Scott Howes sein Team in Führung schoss. Allerdings blieben die Gäste davon unbeeindruckt und antworteten rasch mit dem Ausgleichstreffer: Zunächst traf Sebastien Piche nur die Stange, aber dann war einmal mehr Kim Strömberg zur Stelle und erzielte damit seinen bereits sechsten Treffer. Danach neutralisierten sich die Teams. MacGregor Sharp scheiterte in Minute 28 an Jerry Kuhn. Besser machten es die Gastgeber: Nach einem schnellen Angriff über Gregor Koblar und Ken Ograjensek traf Ziga Pesut zum 2:1. Nick Ross fand in Unterzahl noch die große Chance auf das 3:1 vor, traf aber im Konter nur die Stange.

Im Schlussdrittel lauerte der HCB auf seine Chance: Rick Schofield konnte bei einem Konter von Damjan Dervaric nur noch mit einem Foul gestoppt werden und den anschließenden Penalty schloss der Kanadier zum 2:2 ab. In Minute 56 nützten die Italiener dann ein Powerplay zum Siegtreffer, Sebastien Piche bezwang Jerry Kuhn mit einem Onetimer von der Blauen. Die grünen Drachen versuchten zwar nochmal alles, Judd Blackwater und Miha Verlic waren aber glücklos. Mit dem 3:2-Sieg am Tivoli übernahm der HCB Südtirol wieder die Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga.
13.10.2013: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HCB Südtirol 2:3 (0:0,2:1,0:2)
Schiedsrichter: BABIC/KINCSES, 1.100 Zuseher
Tore Ljubljana: Howes (21.), Pesut (35.)
Tore Bozen: Strömberg (24.), Schofield (47./PS), Piche (56./pp)

Kommentar verfassen