Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bulldogs empfangen Angstgegner Znojmo

Der Dornbirner Eishockey Club empfängt am Freitag den HC Orli Znojmo, gegen den die Vorarlberger die bisherigen zwei Saisonduelle klar verloren haben.

Bisher gab es für die Dornbirner Bulldogs in zwei Saisonduellen gegen den HC Orli Znojmo nicht viel zu ernten. Die Vorarlberger kamen gegen Znojmo zweimal richtig unter die Räder, verloren 2:10 und 3:8. Beide Spiele fanden allerdings in Tschechien statt, am Freitag treffen die beiden Teams erstmals in Dornbirn aufeinander und die Truppe von Coach Dave MacQueen ist heiß auf eine Revanche. „Wir wurden von ihnen in den letzten Spielen vorgeführt. Vor allem im Powerplay haben sie uns gedemütigt. Das müssen wir am Freitag verhindern“, weiß MacQueen. Für Zdenek Blatny bedeutet das Spiel ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Kollegen, der Stürmer ging noch in der vorigen Saison für Znojmo auf Punktejagd. Auf Justin DiBenedetto, Martin Mairitsch und Stefan Häußle (alle upper body) müssen die Bulldogs am Freitag verzichten.

Znojmo rangiert derzeit auf dem dritten Platz der Tabelle und liegt lediglich einen Punkt hinter den zweitplatzierten Vienna Capitals. Am Sonntag mussten die Tschechen allerdings eine überraschende Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht Ljubljana hinnehmen, in Dornbirn soll diese Scharte ausgemerzt werden. „Gegen Mannschaften, die sehr defensiv eingestellt sind, tun wir uns immer schwer. Das war auch zuletzt gegen Ljubljana der Fall und auch die Bulldogs haben ein ähnliches Spielsystem. Wir wissen aber was auf uns zukommt und werden die passende Antwort parat haben“, ist sich Richard Pavlikovsky sicher. Pavel Rosa ist weiterhin nicht verfügbar und auch der Einsatz von Martin Baca und Ales Sova ist mehr als fraglich.

Freitag, 12. Dezember 2014 (19:15 Uhr)
Dornbirner Eishockey Club – HC Orli Znojmo
Schiedsrichter: GAMPER/WARSCHAW, Johnstone, Pardatscher;

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen