Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bulldogs setzten Beutezug in Ungarn fort

Der DEC (im Bild Martin Oraze) im Duell mit Fehervar (im Bild Colton Yellow Horn). (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) Der DEC (im Bild Martin Oraze) im Duell mit Fehervar (im Bild Colton Yellow Horn). (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Nach den UPC Vienna Capitals bezwang der Dornbirner Eishockey Club beim zweiten Auswärtsspiel innerhalb von 24 Stunden auch SAPA Fehervar AV19. Nach dem 4:2-Erfolg können die Bulldogs die Heimreise mit vier Punkten im Gepäck antreten.

In der Anfangsphase war beiden Mannschaften das gestrige Spiel noch anzumerken. Taktisches und zurückhaltendes Eishockey prägte die ersten zwanzig Minuten. Kurz vor Ende des ersten Drittels gelang den Hausherren aus Ungarn die 1:0 Führung. Nach schönem Zuspiel von Colton Yellow Horn und Arpad Mihaly konnte Andras Benk (19.) den Puck hinter Adam Dennis im Tor versenken.
Die Cracks von SAPA Fehervar AV19 kamen mit mehr Elan aus der Kabine und stellten die Stadionanzeige schnell auf 2:0. Wieder war Arpad Mihaly zur Stelle und bediente diesmal Peter Hetenyi (23.) mit einem idealen Pass. Dann waren die Gäste aus Vorarlberg an der Reihe, durch Tore von Alexander Feichtner (28.) und Martin Oraze (38./pp1), beide konnten auf Zuspiel des DEC-Assistkönigs Luciano Aquino einnetzen, ging es mit einem 2:2 Remis in die letzte Pause.

 

Jubel bei den DEC-Cracks. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Jubel bei den DEC-Cracks. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Kapitän Jarrett verwandelt Penalty

Obwohl die Gäste aus Vorarlberg im Schlussabschnitt phasenweise energisch auf die Entscheidung drückten, zeigten in der Gábor Ocskay Jr. Ice Hall wie schon am Vorabend gegen Red Bull Salzburg die Zeichen zunächst auf eine erneute Overtime. Zwei Minuten vor Ende verwandelte Patrick Jarrett (58./PS) jedoch einen Penalty zu Gunsten der Bulldogs. Nach der erstmaligen Führung durch den Mannschaftskapitän legte Graham Mink (58.) nach, fixierte den 4:2-Auswärtserfolg.

Erste Bank Eishockey Liga, Grunddurchgang:

Freitag, 04. Oktober 2013, 19.15 Uhr:
SAPA Fehervar AV19 – Dornbirner Eishockey Club 2:4 (1:0, 1:2, 0:2)
Gábor Ocskay Jr. Ice Hall

SR: PODLESNIK, SIEGEL; Ettlmayr, Nagy;

Tore:
FAV: 1:0 Benk (19.), 2:0 Hetenyi (23.)
DEC: 2:1 Feichtner (28.), 2:2 Oraze (38./pp1), 2:3 Jarrett (58./PS), 2:4 Mink (58.)

Line-up:
FAV: Balizs – Pozsgai, Jackman; Hetenyi, Kiss; Sziranyi, Tokaji; Gawryletz, Varga; Sarauer, Naglich, Banham; Benk, Yellow Horn, Mihaly; Kovacs, Sikorcin, Magosi; Kocsis, Nemes, Sarpatiki.
DEC: Dennis – Magnan, Plante; Oraze, Lembacher; Slivnik, Montgomery; Aquino, Sonne, Mink; Grabher-Meier, Jarrett, Brooks; Petrik, Mairitsch, D’Alvise; Putnik, Feichtner, Wolf; Häußle.

Kommentar verfassen