Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bulldogs siegen auch in Slowenien

Graham Mink und Co gaben alles gegen Laibach. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Am Sonntag kam der Dornbirner Eishockey Club HDD zu einem 8:1-Kantersieg über HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Mit diesem Heimsieg entschieden die Bulldogs alle vier Saisonduelle für sich.

Nach dem 5:3-Auswärtssieg am Freitag am Tivoli wollten die Dornbirner, die noch auf den angeschlagenen Brett Sonne verzichten mussten, am Sonntag zuhause gegen denselben Gegner nachlegen und wichtige Punkte einfahren. Die Gäste aus Slowenien begannen ambitioniert, aber schon im ersten Powerplay zeigten die Bulldogs ihre große Stärke. Luciano Aquino (7./pp1) konnte im Nachsetzen die Scheibe über die Linie bugsieren. Auch in der Folge versteckten sich die grünen Drachen nicht und konnten neben einem Stangenschuss den Ausgleich durch Matej Hocevar (13.) verbuchen. Die Hausherren gingen nun engagierter ans Werk und schlugen sofort zurück, Chris D’Alvise (14.) war zur Stelle. Noch im Startdrittel konnte sich Patrick Jarrett (19.) das 3:1 gutschreiben lassen.

Der Mittelabschnitt gehörte dank einer sehr guten Chancenauswertung eindeutig den Bulldogs. Kapitän Patrick Jarrett (23.) und Chris D‘Alvise (31.) konnten nachdoppeln. Olimpija-Goalie Jerry Kuhn verließ daraufhin entnervt sein Gehäuse und machte für Ales Sila Platz. Der DEC blieb am Drücker und erhöhte durch Graham Mink (33.) auf 6:1.

Putnik mit Premierentreffer
Im Schlussdrittel kontrollierten die Vorarlberger souverän das Spiel und hatten noch einige gute Einschussmöglichkeiten. Eine davon verwertete Luciano Aquino (52.) trocken zum siebten Treffer nach schönem Zuspiel von Alexander Feichtner. Für den Schlusspunkt sorgte Philipp Putnik (59.), der mit seinem ersten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga für den 8:1-Endstand und einen Kantersieg für die Bulldogs sorgte.

05.01.2014: Dornbirner Eishockey Club – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 8:1 (3:1, 3:0, 2:0)
Schiedsrichter: FALKNER/GEBEI, 3.080 Zuschauer;
Tore Dornbirn: Aquino (7./pp, 52.), D’Alvise (14., 31.), Mairitsch (19.), Jarrett (23.), Mink (33.), Putnik (59./pp)
Tor Ljubljana: Hocevar (13.)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen