Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bulldogs überraschen mit Sieg in Wien

Foto: ©DEC/GEPA pictures Foto: ©DEC/GEPA pictures

Der Dornbirner Eishockey Club besiegte die UPC Vienna Capitals im ServusTV-Livespiel mit 6:3 und feierte damit den ersten Saisonsieg gegen Wien.

Wiedergutmachung war bei den Bulldogs gegen die Caps nach der herben Niederlage vom Freitag in Linz angesagt. Dementsprechend „geladen“ gingen die Hausherren in die Partie und legten gleich zwei Tore vor. Wien-Torhüter David Kickert konnte einen Schuss von Jamie Arniel erst noch abwehren, beim Rebound von Martin Grabher-Meier (2.), der zum 1:0 traf, blieb er jedoch chancenlos. Die DEC-Cracks setzten nach, Chris D’Alvise (4.) musste nach einem perfekten Zuspiel von Grabher-Meier nur noch einnetzen. Der Schock bei den Hauptstädtern saß tief, Head Coach Tom Pokel nahm ein schnelles Timeout. Danach fingen sich die Caps wieder und kamen besser ins Spiel. Den Gästen gelang schließlich in Überzahl der Anschlusstreffer durch Peter MacArthur (16./pp1).

Vorentscheidung im Mitteldrittel
Im Mittelabschnitt schien die Entscheidung zugunsten der Hausherren gefallen zu sein: Die Bulldogs zogen auf 5:1 davon. Erst traf Andy Bombach (28.), der aus fast aussichtloser Position in die kurze Kreuzecke traf, dann setzte Jamie Arniel (35.) mit einem gezielten Schuss nach und schließlich traf Heimkehrer Luciano Aquino (38.) mit seinem ersten Saisontor für Dornbirn zum 5:1-Pausenstand. Doch die Caps kämpften sich im Schlussdrittel nochmals heran und verkürzten durch Kristopher Foucault (42.) und Dustin Sylvester (46.) auf 3:5 und sorgten nochmals für spannende Schlussminuten in einer rasanten und temporeichen Begegnung. Den Schlusspunkt setzten aber wieder die Bulldogs. Andy Bohmbach (58./pp1) fixierte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den 6:3 Endstand für die Vorarlberger.

So, 21.12.2014: Dornbirner Eishockey Club – UPC Vienna Capitals 6:3 (2:1,3:0,1:2)
Schiedsrichter: GRABER, M. NIKOLIC; Zuseher: 3.350
Tore Dornbirn: Grabher-Meier (2.), D’Alvise (4.), Bohmbach (28.), Arniel (35.), Aquino (38.), Bohmbach (58./pp1)
Tore Wien: MacArthur (16./pp1), Foucault (42.), Sylvester (46.)

Kommentar verfassen