Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bulldogs von Znojmo geschlagen

Patrick Jarrett (Dornbirner Eishockey Club) und Co gaben alles im Spiel gegen HC Orli Znojmo (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) Patrick Jarrett (Dornbirner Eishockey Club) (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

In der 12. Runde der Erste Bank Eishockey Liga unterlag der Dornbirner Eishockey Club dem HC Orli Znojmo mit 3:4. Nach dem Heimsieg am Freitag setzte es für die Vorarlberger in einer spannenden Begegnung,  in der die Hausherren dreimal eine Gästeführung ausgleichen konnten, eine Niederlage gegen das Team aus Südmähren.

Nachdem die Teams aus Dornbirn und Znaim den Freitag siegreich gestalten konnte, wollten beide 24 Stunden später nachlegen und ihren Aufwärtstrend fortsetzen. So entwickelte sich gleich von Beginn weg ein munteres „Spielchen“ im Messestadion. Die Gästemannschaft mit dem typischen Charakter tschechischer Eishockeyschule – hohe eisläuferische und stocktechnische Qualität – ausgestattet boten den nach vier Siegen in den letzten fünf Spielen selbstbewusst auftretenden Hausherren durchaus Paroli.

Nach einem torlosen, schnellen und sehr fairen ersten Drittel legte das Team aus Südmähren vor, Jan Lattner (25.) traf für die Adler. Die Bulldogs hielten dagegen, Chris D‘Alvise(27.) stocherte die Scheibe zum Ausgleich ins Tor. Auch die neuerliche Führung der Gäste durch Ondrej Fiala (35.) konnte Brett Sonne (35.) für die Hausherren wieder postwendend egalisieren.

Lubomir Stach (HC Orli Znojmo) und  Graham Mink (Dornbirner Eishockey Club) gaben alles (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Lubomir Stach (HC Orli Znojmo) und Graham Mink (Dornbirner Eishockey Club) gaben alles (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

 

Die Adler aus Znaim hielten auch im Schlussabschnitt weiter das Tempo sehr hoch und hatten mit Fortdauer des Spiels ein Chancenplus zu verzeichnen. Die Bulldogs konnten aber die Partie mit viel Kampfgeist offen halten. Kurioserweise gelang den Dornbirnern zum dritten Mal an diesem Abend postwendend der Ausgleich nach einer Gästeführung. Luciano Aquino (55.) versenkte den Puck in der gleichen Spielminute ins Kreuzeck, nachdem Aleksandar Magovac (55./pp1) in Überzahl getroffen hatte. Als alle im Messestadion schon mit der Verlängerung rechneten, sorgte Peter Pucher (59.) kurz vor Spielende doch noch für den tschechischen Siegestreffer.

Facts:

Erste Bank Eishockey Liga – Samstag 12.10.2013
Dornbirner Eishockey Club – HC Orli Znojmo 3:4 (0:0, 2:2, 1:2)
Messestadion Dornbirn, 2.070 Zuschauer
SR: Gebei, Veit; König, Nemeth;

Tore:

DEC: 1:1 D’Alvise (27.), 2:2 Sonne (35.), 3:3 Aquino (55.)

HCZ: 0:1 Lattner (25.), 1:2 Fiala (35.), 2:3 Magovac (55./pp1), 3:4 Pucher (59.)

Line-up:

DEC: Dennis – D’Aversa, Oraze; Plante, Magnan; Slivnik, Montgomery – Mink, Sonne, Aquino; Brooks, Jarrett Patrick, D’Alvise; Mairitsch, Feichtner, Petrik Niki; Wolf, Häußle, Putnik;

HCZ: Landsman – Horak, Pavlikovsky; Stach, Thomas; Sova, Boruta; Magovac, Müller – Beranek, Pucher, Lattner; Havlik, Bartos, Podesva; Beranek, Seda, Kilnar; Finsterle, Fiala, Prochazka;

 

Kommentar verfassen