Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Bullen beenden Pick-Round mit Niederlage

HC Orli Znojmo vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Jiri Beroun (Znojmo) and Brian Fahey (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem HC Orli Znojmo vs EC Red Bull Salzburg. Jiri Beroun (Znojmo) and Brian Fahey (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Der HC Orli Znojmo siegte zum Abschluss der Pick-Round beim EC Red Bull Salzburg 5:2 und sicherte damit Platz 3 ab.

Das erste Abschnitt verging wie im Flug! Nach nur 24 Minuten ging ein flottes erstes Drittel ohne große Aufreger und große Chancen zu Ende. Das Mitteldrittel startete dann perfekt für die Red Bulls: Zunächst schloss Markus Pöck ein Break nach Zuckerlpass von John Hughes zum 1:0 ab (23.) und nur 90 Sekunden später traf Alexander Cijan zum 2:0. Doch die Gäste drehten das Spiel mit drei Treffern binnen fünf Minuten: Zunächst gelang Lubomir Stach im zweiten Powerplay aus kurzer Distanz der Anschlusstreffer, dann nützte Peter Pucher einen Abwehrfehler zum Ausgleich und nur wenige Augenblicke später traf Martin Nemcik sogar zum 3:2. Nach Wiederbeginn war Salzburg stärker, doch in Unterzahl schloss Ondej Fiala einen Konter zum vorentscheidenden 4:2 ab.

Erste Bank Eishockey Liga, 10. Pick-Round:
Di, 03.03.2015: EC Red Bull Salzburg – HC Orli Znojmo 2:5 (0:0,2:3,0:2)
Schiedsrichter: GEBEI, Gruber; Zuseher: 2.050
Tore RBS: Pöck (23.), Cijan (24.)
Tore ZNO: Stach (29./pp), Pucher (30.), Nemcik (33.), Fiala (52./sh), Sedivy (59./EN)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen