Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Doppelschicht für die Innsbrucker Haie

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ hat am Sonntag Titelverteidiger HCB Südtirol zu Gast. Die Foxes gewannen bisher alle fünf Tiroler Derbys in der Erste Bank Eishockey Liga.

Gleich zwei Spiele innerhalb von nur 24 Stunden stehen dieses Wochenende für den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ auf dem Programm: Am Sonntag nehmen die Nordtiroler vor eigenem Publikum ihren nächsten Anlauf endlich einmal ein Tiroler Derby für sich zu entscheiden. Die bisherigen fünf Duelle konnten alle die Foxes für sich entscheiden. Nach der Liga-Pause punkteten die Haie bisher in beiden Spielen. Nach dem klaren 7:3-Kantersieg in Klagenfurt, mussten sich Patrick Mössmer und Company am Sonntag beim Team der Stunde, dem HC Orli Znojmo, auch erst im Penaltyschießen 1:2 geschlagen geben. Vor eigenem Publikum wechselten sich beim HCI in den vier Heimspielen seit Anfang Oktober Sieg und Niederlage stets ab. Zuletzt mussten sich die Haie zu Hause Fehervar AV19 mit 1:3 geschlagen geben.
Zunächst treffen die Haie heute noch auf HDD Telemach Olimpija Ljubljana: Gegen die Slowenen, die letztes Wochenende ebenfalls drei Punkte aus zwei Spielen holten und in Wien ihren ersten Auswärtssieg feiern konnten, gewannen die Tiroler bereits das erste Saisonduell am Tivoli 3:0. Diesen Erfolg wollen die Schützlinge von Christer Olsson vor eigenem Publikum wiederholen und dann am Sonntag im Tiroler Derby gegen einen Mitstreiter um einen Top-6-Platz nachlegen. Derzeit liegt Meister Bozen, der zuletzt zwei Niederlagen gegen die UPC Vienna Capitals und den Dornbirner EC hinnehmen mussten, als Siebter vier Punkte unterm Strich. Innsbruck folgt einem Punkt dahinter.

Stimmen zu den Spielen:

Christoph Hörtnagl, Verteidiger HC TWK Innsbruck „Die Haie“: „Wir sind nach der Pause gut gestartet. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Jetzt haben wir binnen 24 Stunden zweimal die Chance weitere Punkte einzufahren. Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen.“
Bozen folgt:

Personelles:
Das Tiroler Derby nur als Zuseher erleben werden Andreas Hanschitz, Benedikt Schennach und Florian Stern bzw. Roland Hofer.

Samstag, 22. November 2014 (17:30 Uhr)
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – HDD Telemach Olimpija Ljubljana

Schiedsrichter: GEBEI, HANSSEN, Nagy, Waldejer

Bisherige Saisonduelle:
28.09.2014: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 0:3 (0:1,0:2,0:0)

Sonntag, 23. November 2014 (17:30 Uhr)
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – HCB Südtirol 
Schiedsrichter: DREMELJ, ZRNIC, Nothegger, Pardatscher.

Bisherige Saisonduelle:
10.10.2014: HCB Südtirol – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 5:4 (3:1,2:1,0:2)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen