Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Dornbirn in Slowenien erfolgreich

Graham Mink und Co gaben alles gegen Laibach. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Mit zwei Punkten mehr auf dem Konto beenden die Dornbirn Bulldogs ihren Wochenend-Road-Trip nach Graz und Laibach. Den 3:2-Auswärtssieg gegen HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana konnten die Vorarlberger erst im entscheidenden Penaltyschießen fixieren.

Entschlossen starteten die Dornbirn Bulldogs in das zweite Auswärtsspiel binnen 24 Stunden. Die Hausherren aus Laibach hatten gleichermaßen wie die Vorarlberger am Vortag eine Niederlage (1:3 gegen Bozen) zu verdauen. Grund zum Jubeln hatten in der Hala Tivoli zunächst die Slowenen, für die Ken Ograjensek (9.) einen von Ziga Pesut eingeleiteten Angriff zur 1:0-Führung abschließen konnte. In einem Powerplay bissen die Bulldogs zurück, egalisierten den Spielstand durch einen Gewaltschuss von Verteidiger Jonathan D’Aversa. Jerry Kuhn im Kasten der Drachen konnte dem zwischenzeitlichem Ausgleich nicht entgegenwirken.

Adam Dennis im Tor der Bulldogs. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

Adam Dennis im Tor der Bulldogs. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.)

D’Alvise trifft beim Ex-Klub

Im Mitteldrittel wurden die in Spiellaune kommenden grünen Drachen von den Bulldogs gezähmt, ließen vier Powerplay-Gelegenheiten ungenutzt. Chancen der Gäste, die durch eine Gruppe mitgereister Fans lautstark unterstützt wurden, fanden ihr Ende regelmäßig bei Laibach-Schlussmann Jerry Kuhn. Spritziger wirkten die Vorarlberger dann im letzten Abschnitt. Chris D’Alvise (42.) nahm sich ein Herz und brachte Dornbirn gegen seinen Ex-Klub zum ersten Mal in Führung. In der selben Minute lenkte jedoch Miha Verlic (42.) einen Querpass von Jeff Ulmer zum neuerlichen Ausgleich hinter DEC-Goalie Adam Dennis. Erst im entscheidenden Penaltyschießen schnappten sich die Bulldogs (Patrick Jarrett/PS) den knappen Sieg.

Facts:

Erste Bank Eishockey Liga – Samstag 26.10.2013

HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana – Dornbirner Eishockey Club 2:3 (1:1, 0:0, 1:1) n.P.

Hala Tivoli, 1.000 Zuschauer

SR: GEBEI, SMETANA; Piragic, Widmann.

 

Tore:

OLL: 1:0 Ograjensek (9.), 2:2 Verlic (42.)

DEC: 1:1 D’Aversa (13./pp), 1:2 D’Alvise (42.), 2:3 Jarrett (65./PS)

 

Line-up:

OLL: Kuhn – Ross, Laplante; Cvetek, Grahut; Ermann, Dervaric; Groznik – Ulmer, Verlic, Blackwater; Ograjensek, Pesut, Koblar; Morency, Hocevar, Hebar; Zdesar, Sotlar.

DEC: Dennis – D’Aversa, Oraze; Plante, Magnan; Lembacher, Montgomery; Slivnik – Mink, Sonne, Aquino; Grabher-Meier, D’Alvise, Brooks; Petrik N., Jarrett P., Mairitsch; Putnik, Feichtner, Häußle.

 

 

Kommentar verfassen