Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Dornbirn kann auch auswärts punkten

Jubel bei den DEC-Cracks. (Foto: ©DEC/GEPA pictures.) Foto: ©DEC/GEPA pictures

Der Dornbirner EC siegte heute in Ljubljana mit 4:3 nach Penaltyschießen. Matchwinner war Chris D’Alvise mit drei Treffern. Für die Vorarlberger war es der erste Auswärtssieg nach sieben Pleiten.

Den Cracks des Dornbirner Eishockey Clubs war die elftägige Länderspielpause nicht anzumerken. Die Bulldogs übernahmen am Tivoli sofort das Kommando und wurden auch rasch mit der Führung belohnt: Chris D’Alvise fälschte die Scheibe nach einem Blueliner von Nicholas Crawford unhaltbar ab. Der Gegentreffer schien ein Weckruf für die Hausherren zu sein. Die Slowenen kamen nun besser ins Spiel und wurden rasch mit dem 1:1 belohnt: Nach Zuspiel von Gal Koren war Jure Sotlar aus kurzer Distanz erfolgreich. Beide Teams hatten danach einige gute Chancen. Die Slowenen kamen dabei der Führung näher, Gal Koren traf aber nur die Latte.

Nach Wiederbeginn nützten die Gäste durch Chris D‘Alvise eine Überzahl rasch zum 2:1. Wenig später erhöhte Martin Mairitsch mit einem platzierten Querschläger auf 3:1. Fabian Dahlem nahm sofort ein Time-out um den Schwung der Gäste zu bremsen. Die Bulldogs nahmen danach zwei Strafen und ermöglichten den grünen Drachen damit ins Spiel zurückzukommen: Sotlar versenkte in Überzahl einen Rebound zum 2:3. Für das nächste Highlight sorgten dann Andrej Hebar und Jonathan D’Aversa mit einem Fight. Kurz vor der Pause verwertete Hunter Bishop einen Rebound zum 3:3. In den letzten 20 Minuten wollte kein Team zu viel riskieren. Die besten Chancen von Matej Hocevar bzw. Nikolas Petrik wurde die Beute der Goalies. In Überzahl hatten die Gastgeber außerdem bei einem Stangenschuss von Ziga Pesut Pech. Auch die Verlängerung lieb torlos. Im Penaltschießen traf nur Chris D‘Alvise und sorgte damit für den ersten Auswärtssieg der Bulldogs nach sieben Pleiten.

Erste Bank Eishockey Liga
Fr, 14.11.2014: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – Dornbirner EC 3:4 n. P. (1:1,2:2,0:0,0:0,0:1)
Schiedsrichter: GEBEI, ZRNIC; Zuseher: 800
Tore Ljubljana: Sotlar (10., 31./PP1), Bishop (39.)
Tore Dornbirn: D’Alvise (5., 22./PP1, 65./PS), Mairitsch (26.)

Quelle: EBEL – Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen