Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Dornbirner Bulldogs wollen die Fans versöhnen

Nach der klaren 1:5-Auftaktniederlage am Freitag in Graz wollen die Dornbirner Bulldogs die Fans mit einem Heimsieg gegen Ljubljana wieder versöhnen.

Das erste Saisonspiel des Dornbirner Eishockey Clubs gegen die Graz 99ers lief nicht gerade nach Maß, am Ende trat Dave MacQueens Mannschaft mit einer 1:5-Niederlage im Gepäck die Heimreise aus der Steiermark an. Am Sonntag im Heimspiel gegen Ljubljana soll sich das Blatt aber bereits wenden, Kapitän Niki Petrik weiß aber, dass es nicht leicht wird: „Man weiss, die Slowenen sind sehr giftige Spieler, die keinen Zweikampf scheuen und nie aufgeben. Am Sonntag wartet sicherlich auch kein leichtes Spiel auf uns. Wir werden wie am Schluss in Graz ähnlich hart und körperbetontes Eishockey spielen.“

Olimpija Ljubljana konnte am Freitag beim KAC beinahe eine Sensation abliefern, war im letzten Drittel einige Male knapp am Ausgleich dran, letztendlich reichte es aber nicht mehr für einen Punktgewinn. Trotzdem reisen die Slowenen erhobenen Hauptes nach Vorarlberg. „Wir haben bewiesen, dass wir mit dem KAC mithalten konnten und waren knapp am Ausgleich dran. Wir müssen nun auch am Sonntag wieder als Team auftreten und hart arbeiten, dann ist alles drinnen“, ist Stürmer Gal Koren überzeugt.

Sonntag, 14. September 2014, 17:30 Uhr:
Dornbirner EC – HDD Telemach Olimpija Ljubljana
Schiedsrichter: GAMPER, WARSCHAW, Johnstone, Schauer;

Quelle: EBEL

Kommentar verfassen