Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Dornbirner empfangen ungeschlagene Caps

Foto: ©DEC/GEPA pictures Foto: ©DEC/GEPA pictures

Der Dornbirner Eishockey Club trifft im zweiten Heimspiel der Saison auf die UPC Vienna Capitals, die beide bisherigen Spiele gewinnen konnten.

Nach dem 3:2 Heimsieg am Sonntag gegen Olimpija Ljubljana strotzt der Dornbirner Eishockey Club nur so vor Selbstvertrauen. Mit den UPC Vienna Capitals kommt am Freitag allerdings ein anderes Kaliber nach Vorarlberg. Die Wiener konnten die ersten beiden Spiele für sich entscheiden und rangieren, punktegleich mit Salzburg, an der Tabellenspitze der Erste Bank Eishockey Liga. Trotzdem glauben die Vorarlberger an einen Sieg gegen die Caps, wie auch Verteidiger Robert Lembacher bestätigt: „Auch Wien ist nicht unschlagbar und jede Serie ist dazu da, damit sie einmal reißt. Ich glaube, dass es am Freitag soweit sein wird.“ Trainer Dave MacQueen kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen.

Die Wiener hingegen zollen den Bulldogs durchaus Respekt, Trainer Tom Pokel glaubt an eine Qualitätssteigerung der Dornbirner gegenüber der letzten Saison: „Ich bin der Meinung, dass die Truppe von Dave MacQueen heuer noch höher einzustufen ist als im Vorjahr. Die Spieler haben eine sehr gute Qualität und die Fähigkeiten des Trainers sind ohnehin unbestritten.“ Aufpassen sollten die Bulldogs vor allem auf das Powerplay der Capitals, vier aus zehn Überzahlsituationen nutzten die Wiener in den ersten beiden Spielen zu einem Tor.

Freitag, 19. September 2014:
Dornbirner EC – UPC Vienna Capitals (19:15 Uhr)
Schiedsrichter: BERNEKER, GAMPER, Nothegger, Pardatscher;

Kommentar verfassen