Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Duell der schwächsten Teams

Der HC Orli Znojmo empfängt am Dienstag im letzten Spiel des Jahres die Moser Medical Graz99ers. Dabei treffen die schwächsten Teams des Monats Dezembers aufeinander.

Wenn der HC Orli Znojmo am Dienstag die Moser Medical Graz99ers empfängt, dann treffen die beiden schwächsten Teams des Dezembers aufeinander. Die Tschechen holten in diesem Monat erst drei Siege (acht Punkte), die Steirer überhaupt nur einen Sieg (drei Punkte). Weniger Siege als die beiden Teams holte kein anderer EBEL-Klub in diesem Monat. Zumindest ein Team wird das Jahr 2014 mit einem Erfolg beenden.

Für beide Teams ist es ein sehr wichtiges Spiel im Kampf um Platz 6 und die direkte Play-off-Qualifikation. Die „Roten Adler“ kehrten bereits am Sonntag mit einem 4:2-Sieg gegen den EC-KAC nach zwei Auswärtsniederlagen rund um Weihnachten auf die Siegerstraße zurück und setzten sich damit in der Tabelle wieder auf Platz 5. Die Steirer hingegen rutschten am Sonntag auch in Villach aus und liegen nach der zwölften Niederlage in den letzten 13 Spielen nur noch auf Platz 8. Der Rückstand auf die Top 6 beträgt aber nur drei Punkte. Begonnen hat der Negativlauf der Moser Medical Graz99ers am 23. November 2014 in Znojmo. Damals verloren Olivier Latendresse und Co. nach einer 2:0-Führung durch vier Gegentreffer in Schlussdrittel noch mit 2:4. Nun kehrt man am Dienstag an den Ort, wo alles begann, zurück.

Erneut erwartet die 99ers, die zuletzt sieben Mal in Folge verloren, eine schwierige Aufgabe. Die Tschechen gelten als sehr heimstark, punkteten in 13 ihrer 17 Heimspiele (elf Siege) und liegen damit in der Heimtabelle auf Platz 2. Außerdem haben die Tschechen mit 115 Saisontreffern die zweitbeste Offensive und auch das beste Powerplay der Erste Bank Eishockey Liga zeigte sich zuletzt wieder gut in Schuss. Den Moser Medical Graz99ers hingegen gelangen im Dezember nur 15 Treffer, ein Drittel davon allerdings in den letzten beiden Spielen gegen die Kärntner Klubs EC-KAC (3:4 n.V.) und EC VSV (2:3). „Wir wollen das letzte Spiel des heurigen Jahres unbedingt gewinnen und wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren. Die Richtung der letzten beiden Spiele hat gepasst, wir müssen jetzt nur auch gegen Ende der Spielzeit bereit sein das Spiel zu gewinnen und dürfen nicht immer auf die Uhr schauen!“, weiß 99ers-Headcoach Todd Bjorkstrand.

Znojmo verlor bisher immer sein letztes Spiel vor dem Jahreswechsel

Im Saisonduell steht es 1:1, beide Teams gewannen ihr Heimspiel. Die Tschechen haben in der Erste Bank Eishockey Liga seit ihrem Liga-Eintritt in der Saison 2011/12 stets das letzte Spiel vor dem Jahreswechsel verloren. Die 99ers zuletzt auch zwei Mal in Folge. Für beide Teams ist es ein 4-Punkte-Spiel: Die Moser Medical Graz99ers können mit einen Sieg den Rückstand auf die fünftplatzierten Tschechen auf zwei Punkte verkürzen, Znojmo mit einem Erfolg einen Gegner um einen Top 6 Platz abschütteln.

Personelles:

Die 99ers müssen ohne Stefan Lassen und Clemens Unterweger die Reise nach Znojmo antreten.

Di, 30. Dezember 2014 (18:30 Uhr)
HC Orli Znojmo – Moser Medical Graz99ers
Schiedsrichter: GEBEI, ZRNIC, Hofstätter, Nemeth.

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen