Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

EC Red Bull Salzburg besiegt HV71

Im zweiten Gruppenspiel der Champions Hockey League (CHL) traf der EC Red Bull Salzburg im schwedischen Jönköping auf HV71 und die Salzburger erwischten einen guten Start. Bereits in der sechsten Spielminute konnte Neuzugang Alexander Cijan das erste Mal für sein neues Team anschreiben und stellte auf 1:0 für die Gäste. Doch noch vor der Pause, in der 15. Minute, musste auch Luka Gracner im Tor der Mozartstädter das erste Mal hinter sich greifen und so ging es mit 1:1 in die erste Pause. In der 22. Minute brachte Brian Fahey in numerischer Überlegenheit die Gäste erneut in Führung. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Salzburger das Kommando und hätten im Mitteldrittel eigentlich die Führung ausbauen können, scheiterten allerdings immer wieder am starken Goalie der Schweden, Erik Ersberg.
Obwohl die Gastgeber im Schlussabschnitt binnen sechs Minuten, jeweils im Powerplay, das Spiel kurzfristig drehen konnten, schlugen die Red Bulls in der Schlussphase wieder zurück. Ein Doppelpack durch Ben Walter (53./56./pp) bescherte den Gästen die 3:2-Führung, die sie auch nicht mehr aus der Hand gaben. Mit seinem Treffer ins leere Tor (59.) sorgte Dave Meckler nicht nur für den Schlusspunkt sondern fixierte auch den ersten Sieg der Bullen in der CHL.

Champions Hockey League, Gruppenphase:
Sonntag, 24.08.2014: HV71 – EC Red Bull Salzburg 3:5 (1:1,0:1,2:3)
Tore RBS: Cijan (6.), Fahey
(22./pp), Walter (53./56.pp), Meckler (59./en);
Tore HV71: Torngren (15.), Melin (41./pp), Christensen (47./pp);

Kommentar verfassen