Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Erstes Heimspiel in der Salzburger Eisarena

Das Testspiel vor Beginn der Champions Hockey League-Gruppenphase ab 22. August bestreiten die Red Bulls am Samstag, 16. August, gegen die Stavanger Oilers (NOR), Spielbeginn in der Salzburger Eisarena ist um 18:00 Uhr. Abocard-Inhaber haben freien Eintritt, eine Tageskarte für Erwachsene kostet 7,50 EUR, Kinder und Ermäßigte zahlen 5,00 EUR.

Head Coach Daniel Ratushny meinte zum aktuellen Stand der Vorbereitung: „Wir haben nur zwei Testspiele vor Saisonstart. Das ist nicht viel, aber wir haben uns im zurückliegenden Trainingscamp Schritt für Schritt verbessert und hoffen, dass wir für das erste Champions Hockey League-Spiel bereit sind. Die Mannschaft hat einen guten Kern, neue Spieler wurden integriert. Das Teamgefüge und ein guter Teamgeist sind sehr wichtig.“ Bei den Saisonzielen ließ sich der 43-jährige Kanadier nicht in die Karten schauen: „Als Trainer setze ich ungern Ziele, die noch weit weg sind. Für mich ist das ein Prozess, der täglich abläuft. Wir möchten jeden Tag Schritt für Schritt besser werden, ich versuche, die Jungs nur auf den Moment zu fokussieren.“

Routinier Matthias Trattnig freut sich schon auf die kommenden Aufgaben: „Wir legen wieder mehr Wert auf Fitness, ich glaube, zum Ende der letzten Saison waren wir nicht mehr so fit wie in den Jahren zuvor. Wir spielen ein neues System, an dem wir natürlich noch arbeiten, aber bis jetzt läuft alles sehr positiv.“ Auch seine Knieverletzung aus dem letzten Sommer hat der 35-jährige Verteidiger endgültig weggesteckt: „Die Verletzung war v.a. auch mental sehr langwierig, so etwas hat man noch im lange Hinterkopf. Ich hatte jetzt aber drei Monate Zeit, mich gut vorzubereiten, bin körperlich topfit und freue mich auf die neue Saison.“ In Bezug auf das verlorene fünfte Finalspiel der letzten Saison in der Erste Bank Eishockey Liga meinte der Kapitän: „Das war ein ungünstiger Moment, die Trophäe für die Österreichische Meisterschaft entgegenzunehmen. Aber das ist vorbei, es war trotzdem der Österreichische Meistertitel. Und nächstes Jahr holen wir das Double!“

Heimkehrer Ryan Duncan sagte vor seiner dritten Salzburger ‚Amtszeit‘: „Jeder fühlt sich gut, jeder wartet schon auf das nächste Spiel. Jeder Tag ist eine kleine Herausforderung, sich zu verbessern und bereit zu sein für die Top-Teams in der Champions Hockey League sowie auch in der Erste Bank Eishockey Liga. In dem Zusammenhang ist natürlich auch das Spiel am Samstag gegen die Stavanger Oilers enorm wichtig. Wir wollen sehen, wo wir stehen und unseren Fans ein gutes erstes Heimspiel zeigen.“

Rookie Alexander Cijan will sich schnell im Team der Red Bulls etablieren: „Ich fühle mich hier sehr wohl und bin von den Teamkollegen gut aufgenommen wurden. Letzte Saison in Schweden habe ich mit viel jüngeren Spielern zusammengespielt. In Salzburg haben die meisten Spieler schon viel Erfahrung, da muss ich einfach viel schneller reagieren. Ich möchte mir einen Stammplatz im Team erkämpfen und zeigen, dass ich auf Profiniveau spielen kann.“

Autogrammstunde

Im Anschluss an das Testspiel gegen die Stavanger Oilers freuen sich Daniel Welser, Manuel Latusa, Dominique Heinrich, Ryan Duncan und John Hughes in der Salzburger Eisarena bei einer Aurogrammstunde auf ihre Fans und bringen die neuen Teamcards im A5-Format mit.

 

Kommentar verfassen