Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Fehervar AV19 will den vierten Platz einzementieren.

Fehervar AV19 will am Freitag im Heimspiel gegen den HC Orli Znojmo mit einem Sieg den vierten Platz verteidigen, während die Tschechen bei einem Erfolg fix Dritter wären.

Fehervar AV 19 rangiert derzeit auf dem vierten Platz, der Vorsprung auf die beiden Verfolger Wien und Villach beträgt allerdings nur einen Punkt. Umso wichtiger ist das bevorstehende Heimspiel gegen den HC Orli Znojmo. „Das ist ein Schlüsselspiel für uns. Nach der ersten Phase des Grunddurchgangs war es unser Ziel unter die ersten Vier zu kommen. Alle bisherigen fünf Spiele gegen die Tschechen waren äußerst knapp. Znojmo ist offensive sehr stark, da müssen wir im eigenen Drittel sehr konsequent arbeiten und versuchen im Powerplay Akzente zu setzen“, weiß Coach Rob Pallin. Die Ungarn verloren zwar vier der bisherigen fünf Duelle gegen die Adler, doch alle Spiele wurden nur durch einen einzigen Treffer entschieden. Coach Pallin steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Der Vorsprung vom HC Orli Znojmo auf die Ungarn beträgt vier Punkte, bei einem Sieg in Szekesfehervar am Freitag hätten die Tschechen den dritten Platz fix und damit auch Heimrecht im Viertelfinnale. „Unser Ziel für die Pick Round war immer ein Platz unter den Top Vier. Alles was danach kommt ist ein Bonus. Wir haben derzeit einen guten Lauf und versuchen auch defensiver zu spielen, was in den Playoffs sehr wichtig sein wird. Wir wollen uns in den letzten Spielen noch steigern und am Freitag den nächsten Sieg einfahren“, bringt es Stürmer Ondrej Sedivy auf den Punkt.

8. Pick-Round:
Freitag, 27. Februar 2015 (19:15)
Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo
Schiedsrichter: ERD/TRILAR, Loicht, Rakovic;

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen