Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Fehervar fährt Kantersieg gegen Ljubljana ein

Fehervar AV19 besiegte HDD Telemach Olimpija Ljubljana mit 7:0. Goalie Christian Engstrand gelang sein erstes Shut-out in der EBEL.

Fehervar AV19 überrollte HDD Telemach Olimpija Ljubljana. Schon im ersten Drittel ging das Spiel nur in eine Richtung (13:1-Torschüsse!). Vor allem Frank Banham, der nach seiner 3-Spiele-Sperre sein Comeback gab, agierte sehr auffällig. In der 16. Minute war es schließlich soweit: Andy Chiodo konnte einen Schuss von Michael Boivin, der von Jeff LoVecchio noch abgefälscht wurde, nicht bändigen und den Rebound versenkte Frank Banham zum 1:0. Balint Magosi hatte kurze Zeit später das 2:0 am Schläger, er wurde jedoch von Andy Chiodo gestoppt. Im Powerplay erhöhte schließlich Andrew Sarauer mit einem Bauerntrick auf 2:0. Die Gäste hingegen konnten auch in Überzahl nicht wirklich gefährlich werden. Die Ungarn nahmen den Schwung aus den ersten 20 Minuten ins Mitteldrittel mit. Nach Chancen von Andrew Sarauer und Frank Banham (Konter) fälschte Istvan Bartalis nach nur 160 Sekunden den Puck nach einem Schuss von Attila Orban zum 3:0 ab. Wenige Minuten später gelang Csaba Kovacs in Überzahl nach einer schönen Tic-Tac-Toe-Aktion sogar das 4:0. Damit war der Arbeitstag von Andy Chiodo beendet, Ales Sila übernahm. Aber auch der Slowene konnte sein Tor nicht allzu lange sauber halten. Noch vor der zweiten Pause stellte Csaba Kovacs mit einem Onetimer vom rechten Flügel auf 5:0.

Im Schlussabschnitt spielten die Teufel ihren zwölften Sieg im 17. Heimspiel locker nach Hause und holten zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um einen Top 6 Platz und die direkte Play-off-Qualifikation. Daniel Koger schenkte den Slowenen im Finish sogar noch zwei Treffer ein und sorgte damit für den 7:0-Endstand! Christian Engstrand durfte sich zudem über sein erstes Shut-out in der Erste Bank Eishockey Liga freuen!

Do, 01.01.2015: Fehervar AV19 – HDD Telemach Olimpija Ljubljana 7:0 (2:0,3:0,2:0)
Schiedsrichter: GEBEI/ZRNIC; Zuseher: 3.414
Tore Szekesfehervar: Banham (16.), Sarauer (19./pp), Bartalis (23.), Kovacs (27./pp, 35./pp), Koger (55., 58./pp)

Quelle: EBEL –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen