Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Für Znaim ist ein Sieg Pflicht

Der HDD Telemach Olimpija Ljubljana empfängt am Freitag den HC Orli Znojmo. Die Tschechen, die ihre letzten acht Auswärtsspiele allesamt verloren, können mit zwei Punkten und Schützenhilfe von Leader EC Red Bull Salzburg vorzeitig das Play-off fixieren!

Gleich drei Heimspiele warten nun auf den HDD Telemach Olimpija Ljubljana! Den Auftakt macht am Freitag das Duell mit dem HC Orli Znojmo. Gegen die Tschechen konnten die Slowenen das letzte Duell auswärts nach Penaltyschießen gewinnen. Im Kampf um die „Rote Laterne“ in der Erste Bank Eishockey Liga feierten die Drachen zuletzt einen Prestigeerfolg in Innsbruck und verkürzten damit den Abstand auf Platz elf auf drei Punkte. In den letzten vier Runden der ersten Phase des Grunddurchgangs wollen sich Ales Music und Co. ein gutes Gefühl für die Qualifikationsrunde holen. Nach dem HC Orli Znojmo kommen noch die Top-Teams EHC LIWEST Black Wings Linz (So) und Leader EC Red Bull Salzburg (Fr, 31. Jänner 2015) nach Slowenien, ehe zum Abschluss das Gastspiel in Dornbirn wartet.

Für den HC Orli Znojmo steht in den nächsten Spielen noch viel am Spiel, immerhin kämpfen die Tschechen noch um einen Top 6 Platz und die direkte Play-off-Qualifikation. Derzeit sind die „Roten Adler“ als Fünfter auf einem guten Weg, haben vier Runden vorm Start der Zwischenrunde vier Punkte Vorsprung auf Platz 7! Dieses Wochenende warten auf die Tschechen zwei Auswärtsspiele in Ljubljana (Fr) und in Graz (So). Während die Tschechen zu Hause eine echte Macht sind, läuft es für Peter Pucher und Co. hingegen in der Fremde gar nicht nach Wunsch! Seit dem 5. Dezember 2014 warten die „Roten Adler“ auf einen Auswärtssieg, verloren auswärts zuletzt acht Mal in Folge. Ihren Auswärtsfluch will die Truppe von Jiri Reznar an diesem Wochenende endlich ablegen! Mit einem Erfolg am Tivoli und Schützenhilfe von Leader EC Red Bull Salzburg in Bozen hätten die Tschechen zudem das Play-off-Ticket bereits fix. Das erste Saisonduell in Ljubljana konnten die Tschechen klar für sich entscheiden. Zuletzt feierte man zwei Heimsiege in Folge und kassierte dabei nur zwei Gegentreffer.

Stimmen zum Spiel:

Luka Kalan, Youngster HDD Telemach Olimpija Ljubljana: „Znojmo hat ein gutes Team und kämpft um einen Top 6 Platz. Aber auch wir wollen gewinnen und wenn wir wieder so auftreten, wie zuletzt in Innsbruck und die Anweisungen des Trainers befolgen, dann können wir das auch schaffen.“

Jiri Reznar, Headcoach HC Orli Znojmo, weiß: „Wir müssen eigentlich nur auf uns schauen: Wenn wir punkten, dann kann die Konkurrenz machen was sie will! Es wird nicht leicht am Tivoli, aber wir müssen jetzt endlich wieder auswärts zu siegen beginnen!“

Personelles:
Beim HDD Telemach Olimpija Ljubljana feiert Tom Zanoski sein Comeback. Nicht mehr im Line-up steht hingegen Goalie Andy Chiodo. Da auch Ales Sila an UTE Budapest verliehen ist, gibt der erst 19-jährige Tomaz Trelc sein Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga. Als Back-up-Goalie wird voraussichtlich Blaz Zore aufgeboten. Weiters fehlen bei den grünen Drachen Matej Hocevar, Kyle Medvec und Aljaz Uduc (alle verletzt).

Freitag, 23. Jänner 2015 (19:15 Uhr)
HDD Telemach Olimpija Ljubljana – HC Orli Znojmo
Schiedsrichter: KELLNER, SMETANA, Ettlmayr, Plattner.

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen