Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Göhringer mit 100. Saisontreffer der Villacher Adler

EC VSV. EC VSV

Im 125. Duell zwischen dem EC VSV und dem EHC Liwest Black Wings Linz behielten die Adler die Oberhand. Nach einer intensiven Partie setzten sich die Draustädter mit 7:3 durch und feierten ihren vierten Sieg in Folge. Altmann und Hughes trafen im Doppelpack.

Den besseren Start in ein schnell geführtes erstes Drittel erwischten die Adler aus Villach. Ein Doppelschlag in der 7. Minute bescherte dem VSV schon früh einen zwei-Tore-Vorsprung: John Hughes überraschte den EHC-Goalie Michael Ouzas mit einem direkt verwerteten Abpraller von der Bande. Nur wenige Sekunden später fälschte Benjamin Petrik einen Schlenzer von Jungadler Nico Brunner zum 2:0 ab. Nach der Führung spielte nur noch Villach. Marius Göhringer (9.) und Benji Petrik (11.) hätten diese sogar noch ausbauen können. Ganz entgegen dem Spielverlauf brachte Gregor Baumgartner die Oberösterreicher wieder zurück ins Spiel. Nach Ablauf eines ertragslosen Überzahlspiels netzte dieser, nach idealem Zuspiel von Jason Ulmer, souverän ein (17.). Mario Altmann stellte die alten Verhältnisse in Minute 19 wieder her: Der Verteidiger schickte die Blau-Weißen, nach einer Kombination über Brock McBride und Curtis Fraser im Powerplay, mit einer 3:1-Führung in die Kabine.

Wie im ersten Abschnitt legten die Kärntner auch im Mitteldrittel wieder zwei Treffer vor. In Minute 23 marschierte Patrick Platzer durch die Linzer Hintermannschaft direkt zum Torerfolg. Mario Altmann ließ in der 27. Minute, mit einem Kunstschuss aus spitzestem Winkel, einen weiteren Treffer folgen. Danach verließ Mike Ouzas entnervt sein Gehäuse. Das Auslassen einer Riesenmöglichkeit von Fabian Scholz ließ Linz wieder Blut lecken. Marc-Andre Dorion hämmerte das Spielgerät in Unterzahl, über die Stockhand von J.P. Lamoureux, in die Maschen (36.). Nachdem Fraser von Andrew Hedlund zu Fall gebracht worden war, setzte er einen Penalty an die Stange. Im Gegenzug konnten die Black Wings, bedingt durch einen kapitalen Fehler vom VSV-Keeper, in Person von Brian Lebler auf 5:3 verkürzen (37.).

Im letzten Drittel fanden die Linzer eine Vielzahl von Tormöglichkeiten vor, mit denen sie gar fahrlässig umgingen. J.P. Lamoureux konnte alles, was da auf ihn herein prasselte, entschärfen. Die Villacher waren bis zur 60. Minute nur in der Defensive präsent. John Hughes erzielte in der letzten Minute einen Empty-Net-Treffer und Marius Göhringer fälschte einen Schlagschuss von Nico Brunner zwei Sekunden vor Schluss zum 7:3-Endstand ab und erzielte damit den 100. Saisontreffer der Adler.

Erste Bank Eishockey Liga – Ergebnisse vom 24.11.2013:

24.11.2013: EC VSV – EHC LIWEST Black Wings Linz 7:3 (3:1,2:2,2:0)
Schiedsrichter: KASPER/TRILAR,  Zuschauer: 3286;
Tore Villach: Hughes (7., 60/EN), Petrik (7.), Altmann (19./PP, 27.), Platzer (23.), Göhringer (60.);
Tore Linz: Baumgartner (17.), Dorion (36./SH), Lebler (37.);

24.11.2013: UPC Vienna Capitals –  HC Orli Znojmo 2:3 (1:1,0:1,1:1)
Schiedsrichter: KELLNER/WARSCHAW, 4.350 Zuseher
Tore Wien: Fraser (11./pp), Rotter (45.)
Tore Znojmo: Beroun (20.), Prochazka (26.), Beranek (44.)

24.11.2013: HDD Telemach Olimpija Ljubljana – EC Red Bull Salzburg 2:4 (1:0,0:2,1:2)
Schiedsrichter: BERNEKER/GRABER, 1.100 Zuseher
Tore Ljubljana: Ograjensek (9.), Koblar (44.)
Tore Salzburg: Motzko (32., 39.), Fahey (48.), Welser (49.)

24.
11.2013: SAPA Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers 3:1 (2:1,0:0,1:0)
Schiedsrichter: PODLESNIK/SIEGEL, 2.863 Zuschauer;
Tore Szekesfehervar: Naglich (9./60./en), Mihaly (20.);
Tore Graz: Lefebvre (16./sh)

24.11.2013: HCB Südtirol – EC-KAC 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)
Schiedsrichter: NIKOLIC/SPORER, 2.323 Zuschauer;
Tore Bozen: Schofield (3.), John Esposito (17.);
Tor Klagenfurt: Lundmark (39./pp);

(Erste Bank Eishockey Liga)

Kommentar verfassen