Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Haie fahren gegen Znojmo zweiten Saisonsieg ein

Foto: Martin Beranek

Die Innsbrucker Haie feierten gegen Orli Znojmo nach einer guten Leistung den zweiten Saisonsieg und gewinnen gegen die Tschechen mit 5:2.

Zehn Jahre hat es gedauert, ehe Roland Kaspitz das Jersey der Innsbrucker Haie wieder überstreifte. Und der erste Arbeitstag hätte nicht besser starten können. Mario Huber jubelte in Minute zehn über sein erstes Bundesligator, Jeff Ulmer war nur drei Minuten später im Powerplay nach einem feinen Zuspiel von Matt Siddall zur Stelle. Die 2:0-Führung der Tiroler ging zu diesem Zeitpunkt in Ordnung, die Haie hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Da fiel auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Tschechen nicht ins Gewicht. Das erste Drittel war bis auf wenige Momente fest in der Hand der Gastgeber.
In der 22. Minute machten sich die Bemühungen schließlich abermals bezahlt. Patrick Mössmer staubte nach Kaspitz-Assist zum 3:1 ab. Die Freude währte aber nur ganz kurz, wieder war es Pucher auf Seiten von Znojmo der im Gegenzug auf 2:3 stellte. In der Folge wogte die Partie hin und her doch weitere Treffer fielen im zweiten Abschnitt nicht mehr und so blieb es nach 40 Minuten bei der knappen 3:2-Pausenführung.

Auch im Schlussdrittel blieb die Partie hoch spannend, beide Teams lieferten sich einen tollen Fight. In der 53. Minute roch es schließlich nach Vorentscheidung in der Tiroler Wasserkraftarena. Andreas Valdix narrte die Hintermannschaft der Tschechen und schob trocken zum 4:2 ein. Als Patrick Mössmer mit seinem zweiten Treffer das 5:2 erzielte, war das Spiel endgültig entschieden.

26.09.14: HC TWK Innsbruck – Orli Znojmo 5:2 (2:1,1:1,2:0)
Schiedsrichter: GRABER/TRILAR, Zuschauer: 1.700;
Tore HCI: Huber (10.), Ulmer (13./pp), Mössmer (22./pp/56./pp), Valdix (53.);
Tore ZNO: Pucher (15./pp/23.);

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen