Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

HCB Südtirol kommt in die Stahlstadt

Photo: EHC Liwest Black Wings Linz/Eisenbauer

In der Vorbereitung auf die Saison 2009/10 gastierte der HCB Südtirol bereits einmal in Linz. Damals siegte der Liga-Neuling mit 6:2. Vor wenigen Tagen standen sich die Teams in Bozen ebenfalls gegenüber, dort gewannen die Oberösterreicher 4:3 nach Penaltyschießen. „Es war ein exzellentes Spiel.“, erinnert sich der Linzer Headcoach Rob Daum.

Heimmacht vs. Auswärtsstärke

Diesen Erfolg wollen Philipp Lukas und Co. auch zu Hause wiederholen. Daheim konnten die Linzer 2013/14 aus neun Spielen bereits 17 Punkte (acht Siege) holen und sind damit das beste Heimteam. Dabei kassierten die Black Wings erst 13 Gegentreffer und waren selbst 36 Mal erfolgreich. Aber auch der HCB Südtirol konnte bisher überzeugen. Die Pokel-Truppe holte in der Fremde aus neun Spielen bereits 13 Punkte (sechs Siege) und ist damit nach dem 30. Spieltag auch das beste Auswärtsteam der Liga. HCB-Kapitän Alexander Egger weiß: „Wir haben einen guten tiefen Kader, können mit vier Linien ein hohes Tempo gehen und treten als Team auf – unser Kollektiv funktioniert. In Linz wird es aber sicher sehr schwierig, denn zu Hause sind die Black Wings sicherlich noch stärker, als auswärts. Wir müssen unser System gut umsetzen und defensiv gut stehen.“

Das Prunkstück des HCB ist die Offensive: In 18 Spielen gelangen Bozen bereits 69 Volltreffer, die von 19 verschiedenen Spieler erzielt wurden. Nur beim HC Orli Znojmo trafen noch mehr Spieler (20), bei Linz trafen bisher 15 Spieler. Der Linzer Headcoach, Rob Daum, warnte sein Team vorm HCB, der in den letzten sieben Spielen stets punktete: „Wir müssen defensiv stark agieren, denn Bozen verfügt über eine sehr gute Offensive. Außerdem müssen wir die Specials Teams für uns entscheiden. Die Fans dürfen sich am Freitag auf ein Duell zweier starker Mannschaften freuen.” Bei Linz sind einige Spieler leicht angeschlagen, Matthias Iberer könnte sein Comeback geben. Beim HCB fehlen Kim Strömberg und Marco Insam.

Freitag, 01. November 2013 (17:30 Uhr)
EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol 
Schiedsrichter: KINCSES, M. NIKOLIC, Dreier, Ettlmayr.

Bisherige Saisonduelle:
27.10.13: HCB Südtirol – EHC Liwest Black Wings Linz 3:4 n. P. (1:1,1:0,1:2,0:0,0:1)

Quelle: EBEL – Administrator: Rudolf Beranek

Kommentar verfassen