Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

HCI entscheidet Westderby im Penaltyschießen für sich

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ gewann das Westderby in Dornbirn 2:1 nach Penaltyschießen und holte den ersten Sieg in der Qualifikationsrunde. Der DEC verkürzte den Rückstand auf die Play-off-Plätze auf 3 Punkte.

Am Faschingsdienstag waren weder die Bulldogs noch die Haie zu „Scherzen“ aufgelegt. Für die Hausherren bei denen David Madlener für den grippegeschwächten Lawson im DEC-Gehäuse ran durfte war ein Sieg Pflicht. Nichts mehr zu verschenken hatten auch die Tiroler nach drei Niederlagen in der Qualifikationsrunde. Die Gäste legten sich gegen den Rivalen aus dem Westen voll ins Zeug und hatten zu Beginn des Spiels ein leichtes Chancenplus. Doch die Hausherren besannen sich rasch ihrer Stärken und sorgten für zunehmend Druck auf das Tor der Haie. Allein mit der Chancenauswertung haperte es, womit das Startdrittel torlos endete.

Auch im Mitteldrittel kam bei den Dornbirn-Fans noch keine rechte Partystimmung auf, zu vernagelt war das HCI-Tor von Adam Munro. Ein Stangenschuss von Jonathan D’Aversa in Überzahl war die einzige Ausbeute des DEC, obwohl die Vorarlberger Chance um Chance herausspielten. Das Spiel hatte schon richtigen Play-Off-Charakter, nach 40 Minuten stand es immer noch 0:0. Am Spielgeschehen änderte sich auch im Schlussabschnitt nichts, die Bulldogs agierten weiter im Vorwärtsgang, die Haie verbissen sich im Gegner. Eine einminütige doppelte Überzahl konnten die Dornbirner nicht zum Torerfolg nutzen. 8:08 Minuten vor Ende spielte Luciano Aquino Nick Crawford (52.) frei, der mit einem Schlagschuss ins lange Eck zur 1:0-Führung traf. Doch Innsbruck schlug im Powerplay zurück, Nick Ross (54.) traf zum Ausgleich. In den letzten Minuten war Hochspannung angesagt, es blieb beim 1:1 nach 60 Minuten. Die Verlängerung blieb torlos, die Entscheidung fiel im Penaltyschießen durch Andreas Valdix (65./ps).

Erste Bank Eishockey Liga, 4. Qualification-Round:
Di, 17.02.2015: Dornbirner Eishockey Club – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 1:2 n.P. (0:0,0:0,1:1,0:0,0:1)
Schiedsrichter: BERNEKER, VEIT; Zuseher: 2070
Tor DEC: 1:0 Crawford (4.)
Tore HCI: 1:1 Ross (54./pp1), 1:2 Valdix (65./ps)

Quelle: EBEL  –  Administrator: Martin Beranek

Kommentar verfassen