Mit Ihrem Besuch auf www.eishockey.org stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.

EBEL

Heimpremiere für die UPC Vienna Capitals

Die UPC Vienna Capitals treffen zur Heimpremiere auf Fehervar AV19, die mit einem Sieg gegen den VSV in die Saison starteten.

Die Vienna Capitals wurden am Freitag in Znojmo ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 3:2. Zur Heimpremiere am Sonntag geht es für die Mannschaft von Trainer Tom Pokel gegen Fehervar AV19, das ebenfalls das erste Spiel gewinnen konnte und den VSV in einem bis zum Schluss spannenden Spiel mit 4:3 schlagen konnte. „Fehervar hat am ersten Spieltag bewiesen, wie gefährlich sie sind. Wir müssen wieder so konzentriert spielen, die Strafbank vermeiden und vor allem keine Turnovers zulassen“, warnt auch Stürmer Kevin Puschnik vor dem nächsten Gegner.

Die Ungarn haben durchaus Respekt vor dem nächsten Gegner, wollen den Wienern aber keineswegs kampflos das Feld überlassen. „Die Caps sind eines der Top-Teams der Liga, vielleicht unterschätzen sie uns ein wenig. Wir müssen jedenfalls sehr stark im eigenen Drittel spielen. Unser Ziel sind trotzdem zwei Punkte“, so Coach Rob Palin.

Sonntag, 14. September 2014, 17:30 Uhr:
UPC Vienna Capitals – Fehervar AV19
Schiedsrichter: KINCSES, SMETANA, Ettlmayr, Hofstätter;

Quelle: EBEL

Kommentar verfassen